20 Minuten - Zurich

Grausam effizient – Dortmund holt Pokal

-

Hatte sich Julian Nagelsmann im DFB-Pokalfinal bei der 1:4-Niederlage vercoacht? Erst als er in der zweiten Halbzeit Nkunku, Poulsen oder auch Forsberg brachte, glänzte RB Leipzig mit dem offensiven und druckvolle­n Spiel, das zu Beginn von den roten Bullen erwartet worden war. Nur stand es da schon 3:0 für Dortmund. Ein brutal effiziente­r BVB hatte in der ersten Halbzeit für drei Tore lediglich drei Schüsse aufs Tor benötigt. Sancho (5. Minute) brachte die Mannschaft von Terzic früh in Führung. Sowohl seinem als auch dem Tor des norwegisch­en Torjägers Haaland (28.) gingen ein hohes Pressing und ein daraus resultiere­nder Ballverlus­t der Leipziger voraus. Sancho (45.+1) machte noch vor dem Pausenpfif­f den Deckel drauf.

Auch wenn in Hälfte zwei nur noch RB spielte, powerte und drückte – mehr als der Anschlusst­reffer von Olmo (71.) wollte nicht mehr fallen. Den Schlusspun­kt setzte nach einem eiskalten Konter erneut Haaland (87.). Und so feiert der BVB mit Bürki, der den verletzten Hitz im Tor tadellos vertrat, und Akanji den fünften Cuptitel der Vereinsges­chichte.

 ?? IMAGO ?? Dortmund-Star Haaland erzielt den Treffer zum 2:0.
IMAGO Dortmund-Star Haaland erzielt den Treffer zum 2:0.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland