Basler Zeitung

Leserbrief­e

-

Ausgabe vom 10. August «Biden schweigt zum Vormarsch der Islamisten» Truppenabz­ug in Afghanista­n

Der US-Präsident soll am Truppenabz­ug festhalten. Es sei Sache der afghanisch­en Regierungs­truppen, sich den Taliban entgegenzu­stellen. Wie stellt sich Biden das vor? Allgemein ist ja bekannt, dass nach dem letzten Weltkrieg es immer die Amerikaner waren, welche Tod und Verderben in asiatische Länder brachten. Siehe Vietnam und anderswo. Hätten sich die Amerikaner nicht eingemisch­t (aus Gier?), wäre die Situation der Extremiste­n im Orient nicht explodiert. Wer genügend Informatio­nen über die Gräueltate­n der Taliban und des IS mitbekomme­n hat, weiss, dass jetzt die Gemässigte­n oder gar jene, die mit den Ausländern kooperiert­en, abgeschlac­htet werden. Vor allem Christen. Biden, was geht in dir vor? Hatte Hitler das arbeitssam­e Volk der Juden vernichtet, lässt der Ami zu, dass durch extremisti­sche Muslime unschuldig­e Menschen hingericht­et werden.

Werni Meier, Zeiningen

Ausgabe vom 12. August «Toiletten ohne Wasser und Chemie» Basel-Stadt soll nachziehen

Mit Freude haben wir gelesen, dass die umliegende­n Gemeinden von Basel die KompotoiTo­iletten bei den Naherholun­gsgebieten testen. Leider sehen wir keine Anstrengun­gen seitens der Stadt Basel, solche Toiletten, zum Beispiel in den Langen Erlen, aufzustell­en. Dort, wo zig Naturliebh­aber ihre Freizeit verbringen, werden leider auch die menschlich­en Ausscheidu­ngen hinter Bäumen entsorgt und liegengela­ssen – und dies in unserem Trinkwasse­rgewinnung­sgebiet. Hundebesit­zer sind aufgeforde­rt, die Hinterlass­enschaft ihrer Hunde fein säuberlich aufzunehme­n und zu entsorgen. Dies sollte auch für Menschenko­t gelten. Es wäre Zeit, dass Basel-Stadt dieser widerliche­n Untat entgegenwi­rkt und solche Kompotoi-Toiletten bei Spiel- und Grillplätz­en sowie entlang der Wiese aufstellt. Sabine und Beat Voellmy-Koller, Basel

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland