Wat­ten­wi­ler ke­gel­te am bes­ten

Berner Oberlander - - Region -

Jürg Sol­ter­mann aus Wat­ten­wil ge­winnt die Un­ter­ver­bands-Meis­ter­schaft des Frei­en Keg­ler­ver­ban­des Ber­ner Ober­land. Der Ke­gel­klub Har­der aus Heim­berg ob­sieg­te in der Te­am­wer­tung.

Die Un­ter­ver­bands-Meis­ter­schaf­ten 2018 des Frei­en Keg­ler­ver­ban­des Ber­ner Ober­land (FKVBO) sind Ge­schich­te. Nach Ab­schluss der zehn­ten dies­jäh­ri­gen Jah­res-Meis­ter­schaft in In­nert­kir­chen stan­den An­fang Ok­to­ber die Ein­zel­kämp­fen­den und Ke­gel­klubs mit den bes­ten Jah­res­re­sul­ta­ten fest. Als ab­so­lu­ter Ein­zel­sie­ger 2018 im Ber­ner Ober­land ging Jürg Sol­ter­mann aus Wat­ten­wil her­vor. Den Jah­res-Eli­te­sieg bei den Ke­gel­klubs hol­te Har­der aus Heim­berg.

Mit 7249 Holz und 463 Neu­nern schaff­te Jürg Sol­ter­mann den Sprung ganz nach vor­ne. Zum drit­ten Mal in Fol­ge ver­buch­te der Zen­tral­prä­si­dent der Schwei­ze­ri­schen Frei­en Keg­ler­ver­ei­ni­gung (SFKV) ei­nen Jah­res-Eli­te­sieg im Ber­ner Ober­land. Der Vor­sprung ge­gen­über Mar­cel Steiner im zwei­ten Rang be­trug mehr als 80 Punk­te.

Sei­ne Po­si­ti­on als Eli­te­sie­ger des Jah­res im Ber­ner Ober­land ver­tei­dig­te der Ke­gel­klub Har­der sou­ve­rän. Die­ses Jahr hat­te der Eli­te­ke­gel­klub aus Heim­berg sämt­li­che FKVBO-Meis­ter­schaf­ten ge­won­nen. Ins­ge­samt zähl­te er 7117.80 Holz und 2079 Neu­ner. Sein Vor­sprung ge­gen­über See­teu­fel im zwei­ten Rang be­trug mehr als 170 Punk­te. pd/ hau

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.