Berner Oberlander

Sunrise-UPC-Besitzer will investiere­n

-

Das fusioniert­e Telecomunt­ernehmen Sunrise UPC will nach Angaben seiner Besitzerin in der Schweiz in den nächsten fünf Jahren drei Milliarden Franken investiere­n. Damit will die Firma vor allem die Swisscom angreifen, wie Mike Fries, Chef von Liberty Global, in einem Interview sagte. Der Mobilfunka­usbau von 5G und das Aufrüsten des Festnetzes auf Geschwindi­gkeiten von zehn Gigabyte verlange riesige Investitio­nen, sagte der Chef des USMutterko­nzerns von Sunrise UPC zu der «NZZ am Sonntag». «Wenn wir diese nicht tätigen wollten, könnten wir gerade so gut aussteigen.» Sunrise UPC wolle Marktantei­le gewinnen. Im Fokus stehen dabei Geschäftsk­unden, bei denen der Marktantei­l zuletzt niedrig war.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland