«Zon­der­land zu schla­gen, ist un­be­schreib­lich»

Berner Zeitung (Emmental) - - Sport -

Gold am Reck – was be­deu­tet Ih­nen die­se Me­dail­le?

Sehr, sehr, sehr viel. Es ist die Me­dail­le, von der ich schon als klei­ner Jun­ge ge­träumt ha­be. Jetzt hat es ge­klappt, ich hal­te sie in mei­nen Hän­den, und ich bin über­glück­lich.

War Ih­nen bei der Lan­dung be­wusst, dass Sie die­se Übung weit nach vor­ne tra­gen könn­te?

An ei­nen Rang ha­be ich in die­sem Mo­ment nicht ge­dacht. Ich war ein­fach über­glück­lich, dass ich die Übung durch­ge­zo­gen ha­be. Seit zwei, drei Wo­chen ha­be ich kei­ne Reck­übung mehr in den Sand ge­setzt. Bei der Lan- dung war ich so ein­fach hap­py, dass mir auch die­se ge­lun­gen ist.

Selbst als spä­ter Ep­ke Zon­der­land hin­ter Ih­nen blieb, re­agier­ten Sie völ­lig cool.

Man kann sich ja nicht of­fen­sicht­lich freu­en, wenn ei­nem Kon­kur­ren­ten ei­ne Übung nicht wunsch­ge­mäss ge­lun­gen ist. Er war ja sehr gut, aber mach­te halt ein paar Feh­ler. Und ich woll­te lie­ber bis zum Schluss war­ten, bis die Gold­me­dail­le in St­ein ge­meis­selt ist.

Zon­der­land war beim Schwei­zer Dop­pel­sieg im Vor­jahr nicht da­bei, nun ha­ben Sie ihn be­zwun­gen. Wie fühlt sich das an?

Ihn zu schla­gen, ist spe­zi­ell, ein un­be­schreib­li­ches Ge­fühl. Ich weiss, was er schon al­les er­reicht hat und zu was er am Reck fä­hig ist. Aber ich hof­fe, dass ich mei­nen Weg wei­ter ge­hen, noch mehr Fort­schrit­te ma­chen und ihm auch in Zu­kunft ein Kon­kur­rent sein kann.

Ist die Bron­ze­me­dail­le am Bar­ren als Zu­ga­be zu se­hen?

Der Bar­ren war ei­ne Be­stä­ti­gung für mich, dass ich in Form und be­reit bin. Das Re­sul­tat nahm et­was Druck von mir und gab mir Zu­ver­sicht für das Reck gleich da­nach. So konn­te ich see­len­ru­hig ans Ge­rät. Auf­ge­zeich­net: wie

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.