Me­dail­len Num­mer 9 und 10

Berner Zeitung (Emmental) - - Sport -

Zum Ab­schluss der WM in Lett­land ge­win­nen Sa­bi­ne Haus­wirth und Fa­bi­an Hert­ner in der Lang­dis­tanz Bron­ze.

Sa­bi­ne Haus­wirth ge­wann mit 31 Jah­ren ih­re ers­te Ein­zel­me­dail­le an Welt­meis­ter­schaf­ten. Die Ber­ne­rin lief in Lett­land in der Kö­nigs­dis­zi­plin Lang­dis­tanz auf den Bron­ze­platz. Be­zwun­gen wur­de Haus­wirth ein­zig von der er­folg­rei­chen Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin To­ve Alex­an­ders­son aus Schwe­den und der Dä­nin Ma­ja Alm. Die Rück­stän­de wa­ren nach ei­ner Lauf­zeit von fünf­vier­tel St­un­den be­trächt­lich. Die Schwei­ze­rin büss­te auf Alex­an­ders­son zwei­ein­halb Mi­nu­ten ein. Die mit ei­nem Schwei­zer ver­hei­ra­te­te Rus­sin Na­ta­lia Gem­per­le auf Platz 4 lag schon 6 Mi­nu­ten zu­rück.

Mit dem Bron­zerang nahm die er­folg­rei­che Staf­fel­läu­fe­rin Haus­wirth auch Re­van­che an der Kon­kur­renz. Über die Mit­tel­dis­tanz hat­te die Schwei­ze­rin, de­ren Sai­son­vor­be­rei­tung durch ei­ne Fuss­ver­let­zung be­ein­träch­tigt wor­den war, die Me­dail­le bloss um 5 Se­kun­den ver­passt. «Ich kann es im­mer noch nicht fas­sen, dass ich es ge­schafft ha­be», sag­te Haus­wirth St­un­den nach dem Ren­nen. «Ich nahm mir ge­nü­gend Zeit für die Kar­ten­ar­beit», be­ton­te sie. Wäh­rend des Ren­nens schloss sie zu ih­rer Team­kol­le­gin Ju­dith Wy­der auf. Dies gab ei­ner­seits zu­sätz­lich Mo­ti­va­ti­on. An­de­rer­seits muss­te Haus­wirth wei­ter­hin kon­zen­triert blei­ben, weil Ga­be­lun­gen ein Nach­lau­fen ver­hin­dern. Nicht al­le Läu­fe­rin­nen müs­sen die­sel­ben Pos­ten an­lau­fen oder die­se in der­sel­ben Rei­hen­fol­ge stem­peln. Wy­der, der ei­gent­li­che Schwei­zer Trumpf, muss­te sich mit dem 8. Rang be­gnü­gen. «Die Bat­te­ri­en wa­ren leer», sag­te sie. Die Zim­mer­wal­de­rin schlug sich in Lett­land mit ei­ner leich­ten Er­käl­tung her­um.

Bron­ze zum Ab­schluss

Fa­bi­an Hert­ner ge­wann zum Ab­schluss der Ti­tel­kämp­fe und sei­ner in­ter­na­tio­na­len Kar­rie­re die zehn­te und letz­te Me­dail­le für die Schweiz. Der 33-jäh­ri­ge Ba­sel­bie­ter lief über die Lang­dis­tanz zu Bron­ze. Er ist so­mit der ein­zi­ge Schwei­zer, in des­sen Pal­marès WM-Me­dail­len aus al­len fünf Dis­zi­pli­nen glän­zen – Da­ni­el Hub­mann lässt die Mi­xed-Staf­fel in der Re­gel aus.

Hert­ner ver­lor rund drei Mi­nu­ten auf den er­folg­rei­chen Ti­tel­ver­tei­di­ger Olav Lun­da­nes aus Nor­we­gen. Da­ni­el Hub­mann, der Welt­meis­ter im Sprint, büss­te als Vier­ter 45 Se­kun­den auf das Po­dest ein. «Ich bin et­was rat­los», mein­te er. Der er­folgs­ver­wöhn­te Mat­thi­as Ky­burz muss wei­ter auf sei­ne ers­te WM-Me­dail­le über die Lang­dis­tanz war­ten. Er wur­de Ach­ter. Be­reits der Weg zu Pos­ten 1 war nicht der schnells­te. sda

Fo­to: Keysto­ne

Bron­ze und Blu­men für Sa­bi­ne Haus­wirth und Fa­bi­an Hert­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.