Ein Schre­cken mit En­de

Berner Zeitung (Emmental) - - Region -

für de­ren op­ti­ma­les Ge­dei­hen. «Ein na­tür­li­cher Kreis­lauf», sagt Na­di­ne Dup­pentha­ler.

Kei­ne zu­sätz­li­che Nah­rung

Je­weils im Som­mer kom­men die Gän­se im Al­ter von zwei Ta­gen zu Dup­pentha­lers auf den Hof. Sie wer­den zu­erst mit Wär­me­lam­pen auf­ge­zo­gen, be­vor sie auf die Wei­de mit Schwimm­teich dür­fen. Aus­ser ei­ner klei­nen Ra­ti­on Fut­ter­ge­trei­de am Abend er­hal­ten die Tie­re kei­ne zu­sätz­li­che Nah­rung. Das ma­che sich auch im Ge­schmack be­merk­bar. Ih­re Gän­se sei­en ein Na­tur­pro­dukt.

Das hat auch sei­nen Preis: 35 Fran­ken pro Ki­lo kos­ten die Gän­se Wied­lis­bach Mit ei­nem Gross­auf­ge­bot von über 100 Mann rück­ten die Feu­er­weh­ren Ju­rasüd­fuss, Bipp, Wan­gen und Lan­gen­thal am Don­ners­tag­abend zur Bau­stel­le der neu­en Turn­hal­le in Wied­lis­bach aus. Um 20.10 Uhr war der Alarm ein­ge­gan­gen. «Es hiess, die Hal­le bren­ne», sagt Adri­an Ei­chel­ber­ger, Kom­man­dant der Feu­er­wehr Ju­rasüd­fuss, auf An­fra­ge. Vor Ort sei dann ein Glimm­brand im Fas­sa­den­be­reich fest­ge­stellt wor­den.

«Wir muss­ten die Aus­sen­hül­le öff­nen, um die Glut­nes­ter zu ent­fer­nen», so Ei­chel­ber­ger wei­ter. Die Si­tua­ti­on sei zum Glück weit we­ni­ger schlimm ge­we­sen als zu­nächst an­ge­nom­men. «Der Scha­den hält sich in Gren­zen», sagt Ei­chel­ber­ger. Ver­letzt wur­de nie­mand. Zur Brand­ur­sa­che hat die Kan­tons­po­li­zei Bern Er­mitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Laut Po­li­zei­spre­cher Chris­toph Gnä­gi lässt sich zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nichts zur Ur­sa­che oder zu den ge­nau­en Schä­den sa­gen. (bey)

Fo­to: Tho­mas Pe­ter

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.