BKW trennt sich im Streit von Hans Grun­der

Que­re­len Ein­ein­halb Jah­re nach­dem der Strom­kon­zern BKW die Grun­der In­ge­nieu­re AG über­nom­men hat, schei­det Un­ter­neh­mens­grün­der Hans Grun­der un­frei­wil­lig aus.

Berner Zeitung (Stadt) - - Erste Seite - Phil­ip­pe Mül­ler, Ju­li­an Wit­schi

Kon­fron­tiert mit Re­cher­chen die­ser Zei­tung, ist die BKW ges­tern Abend in die Of­fen­si­ve ge­gan­gen. Sie gab be­kannt, dass Hans Grun­der aus Ver­wal­tungs­rat und Ge­schäfts­lei­tung des Ver­mes­sungs­un­ter­neh­mens Grun­der In­ge­nieu­re AG zu­rück­tritt. Das sei ein nor­ma­ler Über­gang. Ge­mäss meh­re­ren Qu­el­len ist es aber zum Eklat ge­kom­men zwi­schen dem 62-Jäh­ri­gen und dem zu­stän­di­gen Ab­tei­lungs­lei­ter bei der BKW. Die­se äus­sert sich nicht da­zu. In­des ent­sprach es bis­her nicht ih­rer Pra­xis, sich rasch von den Pa­trons über­nom­me­ner Fir­men zu tren­nen. Zur Grun­d­erG­rup­pe zäh­len die In­ge­nieur­un­ter­neh­men Grun­der, Os­tag und Rue­fer mit Stand­or­ten in Burg­dorf, Lan­gen­thal, Langnau, Rüegsau­scha­chen und Frau­brun­nen. Sie er­ziel­ten ge­mäss letz­ten An­ga­ben mit 130 Mit­ar­bei­ten­den ei­nen Um­satz von 10 Mil­lio­nen Fran­ken. Die Kri­tik an der Ex­pan­si­on der von Mo­no­po­len in der Strom­ver­sor­gung pro­fi­tie­ren­den BKW im frei­en Markt war bei die­ser Über­nah­me be­son­ders laut. Denn Hans Grun­der ist als BDP-Na­tio­nal­rat ein Par­tei­freund von BKW-Prä­si­dent Urs Ga­sche. Bei­de Sei­ten be­teu­er­ten, es sei kein Freund­schafts­preis be­zahlt wor­den. Nun muss Grun­der ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.