Re­to Nau­se will in den Na­tio­nal­rat

Stadt Bern Der Si­cher­heits­di­rek­tor ist «hoch mo­ti­viert», für die CVP ei­nen Sitz zu er­obern. Ein schwie­ri­ges Un­ter­fan­gen.

Berner Zeitung (Stadt) - - Region -

Si­cher­heits­di­rek­tor Re­to Nau­se (47), ein­zi­ger Bür­ger­li­cher in der rot-grü­nen Stadt­re­gie­rung, kommt ziem­lich in Fahrt. Noch nie so sehr wie in der lau­fen­den Le­gis­la­tur ha­be er sich auf na­tio­na­ler Ebe­ne hin­ein­ge­kniet, et­wa in der Kon­fe­renz der städ­ti­schen Si­cher­heits­di­rek­to­ren.

Der Grund: «Die kon­kre­ten Fol­gen von Ent­schei­den des eid­ge­nös­si­schen Par­la­ments zei­gen sich im­mer häu­fi­ger vor al­lem in den Städ­ten.» Zum Bei­spiel: Das Aus­län­der­ge­setz ver­langt Will­kom­mens­ge­sprä­che mit Neu­an­kom­men­den. Nie­mand, so Nau­se, ha­be dar­an ge­dacht, dass man da­für Per­so­nal­res­sour­cen be­reit­stel­len müs­se. Aus­ba­den und um­set­zen wür­den das nun die Städ­te, «zum Bei­spiel hier in Bern, an der Pre­di­ger­gas­se». Oder: In den nächs­ten Jah­ren wer­de es die Schweiz ver­mehrt mit Rück­keh­rern aus dem Sy­ri­en-Krieg zu tun ha­ben, «ein Si­cher­heits­pro­blem, das vor al­lem in den Städ­ten ma­ni­fest wird», hält Nau­se fest.

«Dass städ­ti­sche Exe­ku­tiv­mit­glie­der auf eid­ge­nös­si­scher Ebe­ne mit­po­li­ti­sie­ren, hal­te ich des­halb für im­mer wich­ti­ger.» Nau­se kün­digt an, nach 2011 und 2015 im kom­men­den Jahr er­neut für den Na­tio­nal­rat zu kan­di­die­ren. 2015 ge­lang ihm zwar ein gu­tes per­sön­li­ches Re­sul­tat, mit ei­nem Wäh­ler­an­teil von 1,5 Pro­zent blieb die CVP aber weit von ei­nem Sitz­ge­winn ent­fernt. 2019 wird die Hür­de noch hö­her. We­gen des lang­sa­men Be­völ­ke­rungs­wachs­tums muss der Kan­ton Bern er­neut ei­nen Sitz ab­ge­ben (von 25 auf 24 Sit­ze). Für ein Voll­man­dat bräuch­te es ei­nen Wäh­ler­an­teil von 4 Pro­zent.

Aber Nau­se ist «hoch mo­ti­viert». Tritt er 2020 für ei­ne vier­te Le­gis­la­tur in der Stadt­re­gie­rung an? Dar­auf ge­be es jetzt kei­ne Ant­wort, sagt er. Er sei ab­surd, zur Le­gis­la­tur­halb­zeit den städ­ti­schen Wahl­kampf 2020 ein­zu­läu­ten.

Ob­schon Ur­su­la Wyss (SP) ge­nau dies mit ih­rer Ab­gangs­an­kün­di­gung per En­de 2020 ge­tan hat. Und der nächs­te Kar­rie­re­ent­scheid von Nau­se die bür­ger­li­che Bünd­nis­stra­te­gie für die Rück­er­obe­rung des zwei­ten Re­gie­rungs­sit­zes be­ein­flusst. (jsz)

Fo­to: rmo

Re­to Nau­se (CVP)

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.