Der heim­li­che Star

Bern­mo­bil Of­fi­zi­ell ging es um ei­ne Tan­gen­ti­al­li­nie. Den neu­en Elek­tro­bus konn­te das Ver­kehrs­un­ter­neh­men aber nicht aus­blen­den.

Berner Zeitung (Stadt) - - Region - Ste­phan Kün­zi

Die Freu­de in den Nach­rich­ten ist gut zu spü­ren. «Mit der Lie­fe­rung des ers­ten Elek­tro­ge­lenk­bus­ses bricht für Bern­mo­bil ein neu­es Bus­zeit­al­ter an», twit­ter­te das Ver­kehrs­un­ter­neh­men im No­vem­ber. «Die Test­fahr­ten in­klu­si­ve das La­den der Bat­te­ri­en sind er­folg­reich ver­lau­fen», schob es ges­tern nach.

Bei­de Ma­le mach­te es auf die gros­se In­no­va­ti­on auf­merk­sam, die die­sen Win­ter in der Agglo Bern Ein­zug hal­ten soll. Auf der Li­nie 17 von Bern Bahn­hof nach Kö­niz fah­ren künf­tig elek­tri­sche Busse oh­ne Ober­lei­tung. Den Strom be­zie­hen wer­den sie von der neu auf­ge­bau­ten La­de­sta­ti­on am End­halt Kö­niz Wei­er­matt.

Ver­bin­dung nach Brün­nen

Eben­falls ges­tern stell­te Bern­mo­bil den Me­di­en die wich­tigs­ten Neue­run­gen im neu­en, ab Sonn­tag gül­ti­gen Fahr­plan vor. Der freud­voll be­grüss­te Bus war in­des – zur Ent­täu­schung et­li­cher An­we­sen­der – kein The­ma. Man wer­de das neue Fahr­zeug erst am 20. De­zem­ber of­fi­zi­ell in Be­trieb neh­men, kün­dig­te Spre­cher Rolf Mey­er an. Wenn nach all den Tests ein zu­ver­läs­si­ger Be­trieb zu er­war­ten sei.

Am Me­dien­ter­min ging es viel­mehr um den neu­en, noch kon­ven­tio­nell be­trie­be­nen 22erBus. Er ver­bin­det Klein­wa­bern via Kö­niz und Nie­der­wan­gen mit Bern-Brün­nen. Mit ihm schafft Bern­mo­bil ei­ne neue Tan­gen­ti­al­li­nie, die über wei­te Stre­cken dem heu­ti­gen 29er-Bus folgt, un­ter­wegs aber ein paar Um­we­ge durchs Quar­tier aus­lässt und ab Nie­der­wan­gen so­gar gänz­lich neu­es Ter­rain be­fährt. Er wird auch das heu­ti­ge An­ge­bot auf der Li­nie 29 ver­dich­ten. Der Kö­ni­zer Ge­mein­de­rat Chris­ti­an Bur­ren (SVP) setzt gros­se Hoff­nun­gen in das neue An­ge­bot. Er wies dar­auf hin, dass die Li­nie 22 in Bern-Brün­nen wie auch in Nie­der­wan­gen die Zü­ge aus der West­schweiz ab­neh­men wird. Pend­ler aus die­ser Rich­tung müss­ten künf­tig nicht mehr über das Stadt­zen­trum fah­ren, wenn sie ih­re Ar­beits­plät­ze in Kö­niz, dem Lie­be­feld und in Wa­bern er­rei­chen wol­len.

Gleich­zei­tig mach­te Bur­ren klar, dass die An­schlüs­se auch wirk­lich klap­pen müs­sen. Ge­ra­de in Nie­der­wan­gen war dies bis­lang im­mer nicht der Fall. Bern­mo­bil plant des­halb fürs Um­stei­gen et­was mehr Puf­fer­zeit ein. Der Po­li­ti­ker kün­dig­te wei­ter an, dass er mit­tel­fris­tig auch auf ei­nen Halt der schnel­len Re­gio­ex­press­zü­ge hin­wir­ken will. Da­mit noch mehr Pend­ler nicht über das Ber­ner Stadt­zen­trum fah­ren müs­sen.

Am Wo­che­n­en­de ver­län­gert Bern­mo­bil zu­dem die Li­nie 31 von Nie­der­wan­gen bis zum Eu­ro­pa­platz wei­ter bis an die Brunn­adern­stras­se. Das Un­ter­neh­men schafft so ei­ne wei­te­re Tan­gen­tia­le. Gleich­zei­tig sorgt es da­für, dass zwi­schen dem Ei­ger­platz und der Brunn­adern­stras­se, wo heu­te be­reits die Li­nie 28 ver­läuft, der Takt ver­dich­tet wird.

Doch noch ei­ne Be­geg­nung

Und der Elek­tro­ge­lenk­bus? Der heim­li­che Star tauch­te auf der Rück­fahrt vom Me­dien­ter­min doch noch auf. Im Hir­schen­gra­ben kreuz­te er un­ver­mit­telt den nor­ma­len Li­ni­en­ver­kehr, ge­nau: Nach den ers­ten Tests ste­hen nun Ver­suchs­fahr­ten mit Pu­bli­kum an.

Da­zu noch selbst­fah­rend

Noch mehr In­no­va­ti­on: Mit ei­nem Com­mu­ni­qué mach­te Bern­mo­bil ges­tern zu­sätz­lich die An­kunft des ers­ten selbst­fah­ren­den Bus­ses in der Bun­des­stadt be­kannt. Das Ge­fährt, das letzt­lich oh­ne Chauf­feur aus­kom­men soll, wird am 10. De­zem­ber zu­erst auf dem ab­ge­sperr­ten Ge­län­de des Tram­de­pots Bol­li­gen­stras­se zu Test­zwe­cken in Be­trieb ge­nom­men. So­bald es über die nö­ti­gen Zu­las­sun­gen ver­fügt, ver­kehrt es als Shut­tle vom Bä­ren­park zur Tal­sta­ti­on der Mar­zi­li­bahn.

Den neu­en Bus – hier beim La­den in Kö­niz Wei­er­matt – gabs ges­tern erst mal per Twit­ter. Fo­to: Bern­mo­bil

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.