Wi­der­stand ge­gen 5G im Schloss­turm

Die Plä­ne der Swiss­com, in den Schloss­turm ei­ne 5G-Mo­bil­funk­an­la­ge ein­zu­bau­en, wer­den be­kämpft.

Berner Zeitung (Stadt) - - Erste Seite - (jss)

Spiez Die Swiss­com will im Turm des Spie­zer Wahr­zei­chens ei­ne 5G-Mo­bil­funk­an­la­ge ein­bau­en. Da­ge­gen sind 14 Ein­spra­chen mit to­tal meh­re­ren Hun­dert Un­ter­schrif­ten ein­ge­gan­gen.

Der ge­plan­te Ein­bau ei­ner 5GMo­bil­funk­an­la­ge in den Dach­stock des Schloss­turms, Spie­zer Kul­tur­gut von na­tio­na­ler Be­deu­tung, er­regt die Ge­mü­ter. «Wäh­rend der Auf­la­ge­frist sind 14 Ein­spra­chen ein­ge­gan­gen, da­von zwei Sam­mel­ein­spra­chen», sagt Ge­mein­de­prä­si­den­tin Jo­lan­da Brun­ner (SVP). Ei­ne Kol­lek­tiv­ein­ga­be wur­de von mehr als ei­nem Dut­zend An­ten­nen­geg­nern un­ter­schrie­ben. Wei­ter sol­len für ei­ne Sam­mel­ein­spra­che über 300 Un­ter­schrif­ten im Be­reich Spiez­berg­stras­se zu­sam­men­ge­kom­men sein. Das ver­riet ein An­woh­ner, der an­onym blei­ben will.

Über­ra­schend ist der nun amt­li­che Kampf ge­gen die Plä­ne der Swiss­com nicht. «Ak­tu­ell wer­den rund 40 Pro­zent un­se­rer Bau­ge­su­che mit Ein­spra­chen be­legt», sagt Swiss­com-Spre­che­rin Sa­b­ri­na Hu­ba­cher. «Die Ten­denz ist stei­gend.» Dies ist vor­ab dem um­strit­te­nen neu­en 5G-Stan­dard ge­schul­det, der auch auf na­tio­na­ler Ebe­ne zu ei­nem po­li­tisch heis­sen Ei­sen wird.

Ei­ne Fra­ge des Gel­des

Schon zu Be­ginn der Pro­jekt­auf­la­ge for­mier­te sich Wi­der­stand. «Wir be­grei­fen nicht, dass in ei­nem his­to­ri­schen Ge­bäu­de ei­ne An­ten­ne er­rich­tet wird», mein­te der oben er­wähn­te Spie­zer. Ei­ner­seits sei­en die Schloss­be­su­cher ex­po­niert, an­de­rer­seits hät­ten auch die An­woh­ner Be­den­ken.

In den Schloss­turm soll hoch­mo­der­ne Mo­bil­funk­tech­nik ein­ge­baut wer­den – ei­ne Neu­an­la­ge im Dach­stock des Wohn- und Wehr­tur­mes aus dem 13. Jahr­hun­dert. Ei­ne mas­si­ve Stahl­kon­struk­ti­on auf ei­nem neu­en Holz­po­dest um­fasst ge­mäss Plä­nen zwei An­ten­nen. Die­se be­inhal­ten, so Sa­b­ri­na Hu­ba­cher, die Sys­te­me 3G, 4G und 5G. «Je nach Ein­schalt­ter­min wird die An­la­ge be­reits mit 5G in Be­trieb ge­nom­men.» Oh­ne kon­kret zu wer­den, sag­te sie auch, dass Swiss­com «di­ver­se An­la­gen in denk­mal­ge­schütz­ten Ge­bäu­den» be­trei­be. Die An­la­ge in Spiez hat den Se­gen der kan­to­na­len Denk­mal­pfle­ge. Die Stif­tung Schloss Spiez, seit 1927 Ei­g­ne­rin des Schlos­ses, wur­de von der Swiss­com für den Stand­ort an­ge­fragt. Und hat aus fi­nan­zi­el­len Grün­den zu­ge­sagt. «Die Stif­tung ist auf Ein­nah­men an­ge­wie­sen», so de­ren Prä­si­dent Jürg Stau­den­mann. Es flies­sen «ein paar Tau­send Fran­ken» pro Jahr.

Den Ent­scheid wird die Bau­kom­mis­si­on fäl­len. «Ich weiss nicht, wie die Kom­mis­si­on auf die Ein­spra­chen re­agie­ren wird», so Jo­lan­da Brun­ner. Aber: «Wer ein bau­be­wil­li­gungs­fä­hi­ges Pro­jekt ein­reicht, hat auch das An­recht auf ei­ne Bau­be­wil­li­gung.»

Fo­to: Jürg Spiel­mann

Das Schloss ist das Spie­zer Wahr­zei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.