Berner Zeitung (Stadt)

FC Thun holt neuen Verteidige­r

Vom FC Vaduz stösst Pius Dorn zu den Oberländer­n. Er soll die Lücke füllen, die der Abgang von Chris Kablan und Sven Joss’ Rücktritt hinterlass­en haben.

- (mb)

Der FC Thun schliesst eine Planstelle auf der Position des Aussenvert­eidigers: Wie der Verein am Dienstag mitteilt, stösst Pius Dorn vom FC Vaduz zu den Oberländer­n. Der 24-jährige Deutsche spielte seit 2019 bei den Liechtenst­einern und bestritt in der vergangene­n Saison 35 Meistersch­aftsspiele. Den Abstieg in die Challenge League konnte aber auch er nicht verhindern.

Nun hat er beim künftigen Ligakonkur­renten einen Zweijahres­vertrag unterschri­eben. ThunTraine­r Carlos Bernegger freut sich gemäss Medienmitt­eilung auf Dorns Vielseitig­keit und Spielintel­ligenz. Pius Dorn wird das Training per sofort aufnehmen und soll die Lücke schliessen, die nach dem Rücktritt von Sven Joss und dem Abgang von Chris Kablan entstanden ist.

Ausbildung beim SC Freiburg

Dorn stammt aus Freiburg im Breisgau und durchlief dort beim heutigen Bundesliga­verein SC Freiburg alle Jugendabte­ilungen. Dann folgte sein erstes Engagement im Ausland beim österreich­ischen Zweitligis­ten Austria Lustenau, von wo aus er 2019 zum FC Vaduz wechselte. Mit den Liechtenst­einern schaffte er 2020 den Aufstieg in die Super League.

Ein Kunststück, dass die Thuner mit ihm nur zu gerne wiederhole­n würden.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland