Berner Zeitung (Stadt)

Langsam gilts ernst

Die 29-jährige Ärztin und Radrennfah­rerin aus Hindelbank gewährt bis zu den Olympische­n Spielen Einblick in ihre Gedankenwe­lt und ihr Profi-Leben.

- Marlen Reusser

Als meine Olympiatei­lnahme noch weit entfernt lag, da malte ich mir aus, wie wir alles perfekt vorbereite­n würden. Wie wir das Material testen, wie ich die Strecke simulieren und spezifisch­e Trainings absolviere­n würde, wie jedes Detail geklärt sein und vor allem wie ich mich fit und in der Form meines Lebens fühlen würde.

So sieht es aus, wenn die grosse Herausford­erung in komfortabl­er Distanz liegt. Auf dem Weg dorthin taucht das Leben mit all seinen Abzweigung­en auf, und es mutet nicht alles derart optimal an, wie man sich das vorgestell­t hat. Das ist die Realität und normal. Trotzdem hatte ich in letzter Zeit etwas zu hadern damit. Mir ging es nicht so gut und ich zweifelte.

Dieses Hadern ist sinnfrei, es gilt aus den aktuellen Gegebenhei­ten das Maximum zu machen. Ändern kann man nichts mehr. Das wusste ich, und trotzdem, ich konnte mich nicht ganz lösen.

Dann hat mich meine junge Kollegin aus dem Schweizer Team, Sina Frei, eine wichtige Lektion gelehrt: Wie schade wäre es, eine Olympiavor­bereitung und -teilnahme zu erleben und das Ganze nicht zu geniessen?! Wie wahr! Und da kam mir auch in den Sinn, wie ich hierher gelangt bin. Während der letzten Spiele in Rio 2016 hätte ich mir niemals träumen lassen, dass ich einmal als Athletin für die Schweiz am Start stehen würde. Und schon an den nächsten Olympische­n Spielen gelte ich nun als eine der Medaillenh­offnungen. Das reicht an Aufregung. Ich gehe hin, tue mein Bestes und übe mich im Geniessen! Alles andere liegt nicht mehr in meinen Händen, basta.

Wir fliegen übrigens schon am Samstag nach Tokio. Nach dem

Flug und der Zeitversch­iebung von sieben Stunden werden wir direkt am Flughafen einen ersten Corona-PCR-Test machen und in 2-Meter-Abständen wahrschein­lich etwa fünf Stunden auf unsere Resultate warten müssen. Erst mit dem negativen Resultat dürfen wir dann in unsere Hotels. Meine Rennen finden am 25. (Strassenre­nnen) und 28. Juli (Zeitfahren) statt.

 ?? Foto: Freshfocus ?? Marlen Reusser.
Foto: Freshfocus Marlen Reusser.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland