Gip­fel­stür­mer: Der Ber­ner Fre­di Boss­hard be­steigt fürs Schwei­zer Fern­se­hen den Pi­la­tus.

BZ Langenthaler Tagblatt - - Wm 2018 - Mir­jam Com­tes­se

FERN­SE­HEN Der 68-jäh­ri­ge Fre­di Boss­hard aus Mün­chen­buch­see wan­dert und klet­tert für die Som­mer­se­rie der SRFSen­dung «Schweiz ak­tu­ell». «Die Al­pen­rei­se» star­tet am Mon­tag.

Die Wand, vor der Fre­di Boss­hard steht, ist schwin­del­er­re­gend hoch. Zwölf Me­ter sind es bis zur De­cke der Klet­ter­hal­le Has­li­tal in Mei­rin­gen. Der 68-Jäh­ri­ge aus Mün­chen­buch­see wirkt ru­hig und kon­zen­triert. Be­hän­de kämpft er sich Griff um Griff hin­auf. Nach we­ni­gen Mi­nu­ten hat er den obers­ten Punkt er­reicht. Fre­di Boss­hard lässt sich ab­sei­len und klatscht an­schlies­send sei­ne Gspän­li ab. Sei­ne Kol­le­gen und Gleich­ge­sinn­ten, das sind der Zürcher Mar­ken­be­ra­ter Tü­ri Cen­giz (35) so­wie die Lu­zer­ner Stu­den­tin Sa­b­ri­na Fi­scher (24). Sie ma­chen als Pu­bli­kums­teil­neh­mer mit bei der dies­jäh­ri­gen Som­mer­se­rie von «Schweiz ak­tu­ell» auf SRF 1. Ge­mein­sam mit der Mo­de­ra­to­rin Sa­bi­ne Da­hin- den (50) üben sie in Mei­rin­gen das Klet­tern. Zur Sei­te ste­hen ih­nen der Wal­li­ser Berg­füh­rer Pe­ter Kim­mig (60) so­wie Car­la Jag­gi (27) aus dem Saa­nen­land. Sie ist ei­ne von ins­ge­samt nur 31 Berg­füh­re­rin­nen in der Schweiz.

«Ich will es zei­gen»

Die Grup­pe be­rei­tet sich hier auf ih­re letz­te Etap­pe vor. Die ers­ten bei­den Rou­ten ha­ben die sechs be­reits hin­ter sich: Ei­ne drei­tä­gi­ge Hoch­tour führ­te sie ins Wal­lis so­wie ei­ne eben­falls drei­tä­gi­ge Hoch­tour ins Ber­ner Ober­land. Nun steht das letz­te Hin­der­nis an: ei­ne Klet­ter­par­tie am Pi­la­tus.

«Ich lie­be die Ber­ge, und ich möch­te den Jun­gen zei­gen, dass wir Rent­ner noch lan­ge nicht zum al­ten Ei­sen ge­hö­ren», sagt Fre­di Boss­hard. Aus die­sen bei­den Grün­den ha­be er sich beim Schwei­zer Fern­se­hen für das Pro­jekt «Die Al­pen­rei­se» be­wor­ben. Der Mün­chen­buch­ser wur­de schliess­lich aus vie­len In­ter­es­sier­ten aus­ge­wählt – wohl nicht zu­letzt, weil er be­nei­dens­wert fit ist. Sei­ne Kon­di­ti­on und Kraft er­hält sich Fre­di Boss­hard mit Wan­dern und Jog­gen. Mit Klet­tern hat er re­la­tiv we­nig Er­fah­rung. Ner­vös sei er we­gen der be­vor­ste­hen­den Her­aus­for­de­rung je­doch nicht. «Ich bin schon ein we­nig an­ge­spannt, aber auf den bis­he­ri­gen Etap­pen konn­te ich mit den Jun­gen gut mit­hal­ten.»

Der pen­sio­nier­te Sa­ni­tär­in­stal­la­teur mag Her­aus­for­de­run­gen. Aus die­sem Grund hat er auch im Ren­ten­al­ter noch ei­ne neue Auf­ga­be an­ge­nom­men. An ins­ge­samt zwei Ta­gen in der Wo­che ar­bei­tet er als Ten­nis­platz- wart in Zol­lik­ofen und in Brem­gar­ten. «Ten­nis spie­len kann ich aber nicht», lacht Fre­di Boss­hard. Das sei für sei­ne Ar­beit zum Glück kei­ne Be­din­gung.

Mo­der­nes Ma­te­ri­al

Die Tou­ren in den Al­pen sind zwar an­spruchs­voll, aber der 68Jäh­ri­ge kann da­bei zu­min­dest auf ei­ne mo­der­ne Ber­g­aus­rüs­tung zäh­len. Bei frü­he­ren Som­mer­se­ri­en von «Schweiz ak­tu­ell» war das an­ders. In «Le­ben wie zu Gott­helfs Zei­ten» zum Bei­spiel ver­brach­te ei­ne Fa­mi­lie 2004 im Gott­helf-Haus Sah­len­weid­li im Emmental drei Wo­chen un­ter ein­fachs­ten Be­din­gun­gen. Ähn­lich er­ging es den Teil­neh­mern der Rei­he «Die Pfahl­bau­er» im Jahr 2007.

Die Si­cher­heit der Teil­neh­mer hat Vor­rang vor dem his­to­ri­schen Er­leb­nis. Des­halb ist «Die Al­pen­rei­se» nicht als so­ge­nann­tes Li­ving-His­to­ry-For­mat an­ge­legt. Doch auch die­ses Mal geht es dar­um, ei­nen Ein­druck zu er­hal­ten, wie sich die Welt ver­än­dert hat. Auf­ga­be der drei Pu­bli­kums­teil­neh­mer und der Mo­de­ra­to­rin Sa­bi­ne Da­hin­den wird es sein, das Berg­stei­gen, des­sen An­fän­ge und die ak­tu­el­len Trends zu zei­gen.

Live­be­rich­te aus den Tä­lern

Aus­gangs­punkt für die Som­mer­se­rie bil­det die ers­te ge­führ­te Tour durch die Schwei­zer Al­pen im Jahr 1863, die vom fran­zö­si­schen Cha­mo­nix bis auf die Ri­gi führ­te. Ver­an­stal­ter war der bri­ti­sche Pau­schal­rei­sen­pio­nier Thomas Cook, der da­mit den Tou­ris­mus in die Schwei­zer Ber­ge brach­te. Die Pu­bli­kums­teil­neh­mer wer­den da­für zu­stän­dig sein, den Zu­schaue­rin­nen und Zu­schau­ern das Al­pen­er­leb­nis di­rekt zu ver­mit­teln. Als Par­al­lel­ge­schich­te gibt es je­den Tag ei­nen Be­richt von ei­nem Ort ent­lang der his­to­ri­schen Cook-Rou­te. Mo­de­ra­tor Micha­el Wein­mann wird wäh­rend drei­er Wo­chen je­den

Tag live von ei­nem Schau­platz be­rich­ten. Ge­mein­sam mit Gäs­ten be­han­delt er ein The­ma, das bei­spiel­haft ist für den je­wei­li­gen Ort oder die je­wei­li­ge Re­gi­on.

Fre­di Boss­hard wird die Sen­dun­gen, die ab Mon­tag auf SRF 1 lau­fen, nicht so­fort an­schau­en kön­nen: Er ver­reist ge­nau in den kom­men­den Wo­chen in die Fe­ri­en. Sei­ne bei­den Kin­der und die fünf En­kel­kin­der wer­den da­für je­den Abend zu­schau­en, wie er mit sei­nen deut­lich jün­ge­ren Kol­le­gen die Ber­ge er­obert.

«Ich möch­te zei­gen, dass wir Rent­ner nicht zum al­ten Ei­sen ge­hö­ren.»

Fre­di Boss­hard

«Die Al­pen­rei­se»: 16. Ju­li bis 3. Au­gust, mon­tags bis frei­tags, je­weils um 19 Uhr, SRF 1.

Fo­to: Ra­pha­el Mo­ser

Dreh­ar­bei­ten an der Klet­ter­wand: Ein Team der SRF-Som­mer­se­rie «Die Al­pen­rei­se» filmt un­ter an­de­rem Rent­ner Fre­di Boss­hard beim Trai­ning für die Klet­ter­par­tie am Pi­la­tus.

Geht an den Berg: Fre­di Boss­hard (68).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.