Gu­tes Ge­fühl vor dem Fi­nal

BZ Langenthaler Tagblatt - - Region -

Wir be­glei­ten den Po­ly­me­cha­ni­ker Flo­ri­an Ho­stett­ler und die Ma­le­rin Sa­b­ri­na Held an ih­ren vier Wett­kampf­ta­gen an den Swiss Skills. Heu­te fällt die Ent­schei­dung.

Am drit­ten Tag kam Flo­ri­an Ho­stett­ler beim Ver­drah­ten und Boh­ren sehr gut vor­wärts und hielt den Zeit­plan gut ein. «Lei­der pas­sier­ten mir beim Frä­sen ein paar dum­me Feh­ler», är­ger­te sich der Schwar­zen­bur­ger. Dank dem her­aus­ge­hol­ten Zeit­fens­ter konn­te er die klei­nen Un­ge­nau­ig­kei­ten aber «gut und oh­ne wei­te­re Pro­ble­men» be­rei­ni­gen. Am Schluss hat­te er al­le Tei­le fer­ti­gen kön­nen.

Die El­tern als Fans

Der Po­ly­me­cha­ni­ker in Aus­bil­dung wur­de ges­tern von Ver­wand­ten und Be­kann­ten un­ter­stützt. Sei­ne El­tern und Lehr- Flo­ri­an Ho­stett­ler

Po­ly­me­cha­ni­ker ei­ne «gu­te Sa­che». Und er meint: «Es fägt.»

Die letz­ten Ar­bei­ten

Ei­ne an­stren­gen­de Wo­che neig­te sich ges­tern auch für die Ma­le­rin Sa­b­ri­na Held dem En­de zu. Am Stand der Ma­ler­be­ru­fe füll­ten sich die Wän­de lang­sam, aber si­cher mit bun­ten Mo­ti­ven. Die 18-Jäh­ri­ge aus Rüegs­bach muss­te aber noch das Bun­des­haus aus­ma­len, das sie am Don­ners­tag be­reits skiz­ziert hat­te. «Bei die­ser Auf­ga­be muss­te ich mög­lichst ex­akt ma­len», er­zähl­te sie. Da­nach blieb nur noch ei­ne Ar­beits­flä­che frei. Die­se Wand muss­te Sa­b­ri­na wäh­rend ei­nes Speed­wett­be­werbs ta­pe­zie­ren. Bei die­ser Dis­zi­plin be­ka­men die zwölf Ma­le­rin­nen und die zwei Ma­ler den Auf­trag erst zwan­zig Mi­nu­ten vor Wett­kampf­be­ginn. Da­bei wa­ren Prä­zi­si­on und Schnel­lig­keit er­neut ent­schei­dend. Die letz­te Auf­ga­be des Ta­ges be­stand dar­in, über al­le Ar­beits­flä­chen ei­nen ro­ten Farb­strich zu zie­hen. Mit ih­rem Tag­werk war sie zu­frie­den. «Hie und da ha­be ich klei­ne Denk­feh­ler ge­macht, aber über al­les ge­se­hen bin ich zu­frie­den mit mei­ner Ar­beit.»

«Es ist mal was an­de­res, als je­den Tag in der Fir­ma zu ar­bei­ten.»

Ihr Glücks­brin­ger war da­bei

Wie ei­ne Sport­le­rin hat auch Sa­b­ri­na Held ih­ren Fan­club. Ges­tern war ih­re Fa­mi­lie vor Ort. Ih­re El­tern und ih­re Ge­schwis­ter schau­ten der Ma­le­rin beim Ar­bei­ten über die Schul­ter. Sie fie­ber­ten mit und hiel­ten Sa­b­ri­nas Glücks­brin­ger, ei­nen klei­nen Bä­ren, fest in den Hän­den. Heu­te Nach­mit­tag wer­den

«Ich bin auf­ge­regt und freue mich auf die Sie­ger­eh­rung.»

Sa­b­ri­na Held, Ma­le­rin die Sie­ger der ein­zel­nen Be­rufs­meis­ter­schaf­ten fest­ste­hen. Die Sie­ger­eh­rung fin­det am Abend in der Post­fi­nan­ce-Are­na statt. Sie ist je­doch nur für die Fa­mi­li­en und Freun­de der Wett­kampf­kan­di­da­ten zu­gäng­lich.

«Ich bin sehr auf­ge­regt, aber gleich­zei­tig freue ich mich auch», sagt Sa­b­ri­na Held. Vor ei­nem gros­sen Pu­bli­kum und den Ka­me­ras vom Schwei­zer Fernsehen wird sich dann her­aus­stel­len, ob sie die Ex­per­ten von ih­rer Ar­beit über­zeu­gen konn­te.

Mar­co Spy­cher Ana­st­a­sia Pres­ta

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.