Noch ein Ver­such

BZ Langenthaler Tagblatt - - Schweiz -

Ro­ber­to Bal­za­ret­ti wird am Mon­tag in Brüssel für ei­ne kurz­fris­tig an­ge­setz­te Ver­hand­lungs­run­de zum Rahmenabkommen er­war­tet. Der Staats­se­kre­tär will dem Ver­neh­men nach die Chan­cen für ein Rahmenabkommen light aus­lo­ten, bei dem vor­erst der Streit­punkt der flan­kie­ren­den Mass­nah­men aus­ge­klam­mert wür­de. Er sucht ei­nen Weg, die bis­he­ri­gen Ver­hand­lungs­er­geb­nis­se zu si­chern. Der Bun­des­rat hat ges­tern er­neut kei­nen Ent­scheid ge­trof­fen. Der Ret­tungs­ver­such steht un­ter kei­nem gu­ten Stern. EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Je­an-Clau­de Juncker wies in ei­nem In­ter­view mit dem West­schwei­zer Fernsehen ein Vor­ge­hen in ein­zel­nen Etap­pen zu­rück und warn­te vor «Sa­la­mi­tak­tik». Es sei für die Schweiz bes­ser, vor En­de sei­ner Amts­zeit ab­zu­schlies­sen. «Ver­han­deln Sie mit mir, schlies­sen Sie mit mir ab», sag­te Juncker. In ei­nem Jahr sei er nicht mehr da. sti

Der Ve­lo­ar­ti­kel wird den Rad­fah­rern in der Schweiz nicht von heu­te auf mor­gen pa­ra­die­si­sche Ver­hält­nis­se be­sche­ren wie in Hol­land und Dä­ne­mark. Da­für fehlt der neu­en Ver­fas­sungs­be­stim­mung die Ver­bind­lich­keit. Doch ein Ja zum Ve­lo­ar­ti­kel ist die Auf­for­de­rung an Kan­to­ne und Ge­mein­den, mehr in Rad­we­ge zu in­ves­tie­ren.

Zu ver­bes­sern gibt es vie­les. Da­zu ge­nügt ein Blick in die Un­fall­sta­tis­tik: Seit dem Jahr 2000 hat die Zahl der ver­letz­ten oder ge­tö­te­ten Velo­fah­rer in der Schweiz um 27 Pro­zent zu­ge­nom­men, wäh­rend die Zahl der Ver­kehrs­op­fer un­ter den Au­to­fah­rern um 34 Pro­zent zu­rück­ging. Zwar ist der An­stieg zum Teil auf den Boom der E-Bi­kes zu­rück­zu­füh­ren, die man­che zu Ra­sern auf zwei Rä­dern ma­chen. Doch mit ei­ner Ent­flech­tung des Ver­kehrs, mit klar ab­ge­trenn­ten und ge­nug brei­ten Rad­we­gen, kann das Velo­fah­ren für al­le si­che­rer wer­den. Da­von pro­fi­tie­ren auch Au­to­und Last­wa­gen­fah­rer, weil es im Ver­kehrsall­tag zu we­ni­ger Kon­flik­ten und ge­fähr­li­chen Si­tua­tio­nen kommt. Des­halb un­ter­stützt so­gar der Tou­ring Club Schweiz den Ve­lo­ar­ti­kel.

Das Ve­lo ist im Nah­ver­kehr das sinn­volls­te, güns­tigs­te und öko­lo­gischs­te Ver-

Mar­kus Brot­schi Re­dak­tor In­land

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.