Die Ab­fuhr schmerzt

BZ Langenthaler Tagblatt - - Region -

Beim Ver­kehrs­ver­ein Pro Re­gio ist man ent­täuscht über die Ab­sa­ge für das Frei­zeit­man­dat der Re­gi­on Obe­ra­ar­gau. Doch die Ab­leh­nung hin­dert die Ver­ant­wort­li­chen nicht dar­an, ei­ge­ne Gross­pro­jek­te wei­ter vor­an­zu­trei­ben.

Der Ver­ein Pro Re­gio Huttwil ist ein äus­serst ak­ti­ver Ver­ein. Un­ter der Lei­tung von Prä­si­dent Mar­kus Leu­en­ber­ger und Ge­schäfts­füh­rer Wal­ter Rohr­bach liegt den Mit­glie­dern die At­trak­ti­vi­tät Hutt­wils und der ge­sam­ten Re­gi­on am Her­zen.

Und da dem Ver­ein die Re­gi­on so wich­tig ist, hat er sich auf das öf­fent­lich aus­ge­schrie­be­ne Tou­ris­mus­man­dat der Re­gi­on Obe­ra­ar­gau be­wor­ben. «Die Wahl fiel lei­der auf die Em­men­ta­ler Er­leb­nis­ma­cher», teil­te Wal­ter Rohr­bach an der Haupt­ver­samm­lung mit. Rohr­bach be­dau­ert die Ab­sa­ge, wel­che le­dig­lich te­le­fo­nisch und mit der Be­grün­dung «zu teu­er» er­teilt wor­den sei.

Kaum neue Im­pul­se mög­lich

Pro Re­gio ging in sei­ner Of­fer­te von 160 bis 180 Stel­len­pro­zen­ten für die Ge­schäfts­lei­tung aus. Das hät­te den Obe­ra­ar­gau aus tou­ris­ti­scher Sicht vor­wärts­brin­gen kön­nen, zeig­te sich Wal­ter Rohr­bach über­zeugt. Die Aus­schrei­bung der Er­leb­nis­ma­cher ge­he nun je­doch bloss von ei­ner 60- bis 80-Pro­zent-Stel­le aus. Da­mit sei­en je­doch für den Tou­ris­mus in der Re­gi­on Obe­ra­ar­gau kaum neue Im­pul­se mög­lich, so der ent­täusch­te Rohr­bach.

Auf gu­ten We­gen

Aber auch oh­ne das Man­dat hat der Ver­ein mit den zwei ge­plan­ten Pro­jek­ten al­le Hän­de voll zu tun. Das Frei­licht­thea­ter «Bu­rech­rieg» ist auf gu­ten We­gen, wie OK-Prä­si­dent Andre­as Chris­ten der Ver­samm­lung be­kannt gab. Nach wie vor sind die Or­ga­ni­sa­to­ren auf der Su­che nach Schau­spie­lern und Sta­tis­ten. Ein wei­te­rer In­for­ma­ti­ons­abend soll da­bei Ab­hil­fe schaf­fen. Weit we­ni­ger In­for­ma­tio­nen er­hiel­ten die zahl­reich er­schie­ne­nen Mit­glie­der über das Pro­jekt Mam­mut­land. Wal­ter Rohr­bach ist dem Pro­jekt ge­gen­über nach wie vor op­ti­mis­tisch ein­ge­stellt. «Der eher pes­si­mis­tisch ge­hal­te­ne Bu­si­ness­plan sieht gut aus», so Rohr­bach. Über wei­te­re De­tails wer­de die Be­völ­ke­rung in der nächs­ten Wo­che an zwei In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen in­for­miert. Eben­falls gu­ter Din­ge sieht er den Ver­hand­lun­gen mit der Herd­ge­mein­de ent­ge­gen, die das vor­ge­se­he­ne Land für das Mam­mut­pro­jekt im Bau­recht ab­ge­ben müss­te. Ei­ne Ent­schei­dung der Herd­ge­mein­de wird im No­vem­ber er­war­tet. Ma­ri­on Hei­ni­ger

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.