Hys­te­rie und Hass

Die Bo­ca Ju­ni­ors und Ri­ver Pla­te aus Bue­nos Ai­res be­strei­ten die zwei Fi­nal­spie­le der Co­pa Li­ber­ta­do­res. Des­halb herrscht in Ar­gen­ti­ni­en Auf­ruhr – und weit über die Gren­zen hin­aus.

BZ Langenthaler Tagblatt - - Sport - Fa­bi­an San­gi­nes

Er weiss ge­nau, was ihm und sei­nen Team­kol­le­gen blüht. So­eben hat er mit Bo­ca Ju­ni­ors aus Bue­nos Ai­res im Halb­fi­nal der Co­pa Li­ber­ta­do­res, dem süd­ame­ri­ka­ni­schen Pen­dant zur Cham­pi­ons Le­ague, Pal­mei­ras aus Bra­si­li­en be­siegt und so­mit den Fi­nal ge­gen Stadt­ri­va­le Ri­ver Pla­te er­reicht. Al­so sagt Ra­mon Abi­la, Stür­mer des 33-fa­chen ar­gen­ti­ni­schen Meis­ters: «Die Jour­na­lis­ten wer­den täg­lich früh auf­ste­hen, um die Auf­stel­lun­gen und an­de­re Sa­chen zu er­fin­den.»

Und tat­säch­lich: Noch in je­ner Nacht kre­ierte «Olé», das gröss­te Sport­blatt des Lan­des, ei­ne Ru­brik mit dem Ti­tel «His­to­ri­scher Fi­nal» und dem Zu­satz: «Wir schla­fen nicht – 24 Stun­den su­per­klas­si­sche In­fos». Seit zwei Wo­chen wird dar­über spe­ku­liert, wel­che 22 Spie­ler zum Zug kom­men könn­ten. Die Zei­tung glaubt, die Tak­ti­ken zu ken­nen und zu wis­sen, wel­che Pro­mi­nen­ten vor Ort sein wer­den an die­sem Sams­tag und am 24. No­vem­ber.

Bo­ca Ju­ni­ors ge­gen Ri­ver Pla­te, das ist kein nor­ma­ler Fi­nal. Es ist ein Du­ell mit lan­ger, lei­den­schaft­li­cher und auch bru­ta­ler Vor­ge­schich­te. Für Abi­la ist die­ser Fi­nal «ei­nes der wich­tigs­ten Spie­le der Fuss­ball­ge­schich­te». Der ar­gen­ti­ni­sche Sän­ger An­drés Ca­lama­ro at­tes­tiert der Par­tie die glei­che ge­schicht­li­che Re­le­vanz «wie der Un­ter­gang der Ti­ta­nic». So viel zur Wich­tig­keit.

Auf­re­gung für Frau Mes­si

Die Hys­te­rie um das Der­by, den Su­per­cla­si­co, be­kam auch Lio­nel Mes­sis Frau, An­to­nella Roc­cuz- zo, zu spü­ren. Auf Ins­ta­gram ver­öf­fent­lich­te sie ein Fo­to ih­res Soh­nes Thia­go, der liegt und in der Hand ein Fläsch­chen hält. Auf sei­ner Schul­ter zu se­hen sind drei weis­se Strei­fen auf ro­tem Grund. So­fort ent­stand ei­ne hit­zi­ge De­bat­te, ob es sich um ein Ri­ver-Shirt hand­le. Ist der Mes­si- Fi­li­us, des­sen Va­ter mit kei­nem der Ver­ei­ne et­was zu tun hat, son­dern als Kind bei Ne­well’s Old Boys in Ro­sa­rio spiel­te, tat­säch­lich An­hän­ger der Rot­weis­sen? Tau­sen­de Kom­men­ta­re spä­ter sah sich Roc­cuz­zo ge­zwun­gen, et­was ge­gen die Auf­re­gung zu un­ter­neh­men. Sie pos­te­te ein Bild ih­res Bu­ben, der das­sel­be Leib­chen trägt, dies­mal aber nicht liegt, son­dern steht. Da­zu schrieb sie: «Seht ihr: ein ganz nor­ma­les, ro­tes Shirt.»

Bo­ca Ju­ni­ors gilt als Ar­bei­ter­ver­ein und Ri­ver Pla­te als die «mil­lio­na­ri­os». Da­bei stam­men bei­de aus dem ärm­li­chen Ha­fen- vier­tel La Bo­ca. So­gar die Ver­eins­far­ben wa­ren die­sel­ben: Ro­tWeiss. 1907 soll es zum ul­ti­ma­ti­ven Spiel um die Ver­eins­far­ben ge­kom­men sein. Ri­ver ge­wann. Al­so muss­te sich Bo­ca nach ei­ner Al­ter­na­ti­ve um­schau­en, und die fand sie am Ha­fen. Der Le­gen­de zu­fol­ge sol­len die Ver­ant­wort­li- chen be­schlos­sen ha­ben, die Far­ben des nächs­ten ein­lau­fen­den Schiffs zu über­neh­men. Es kam aus Schwe­den, Bo­cas neue Farb­kom­bi­na­ti­on Blau-Gelb war ge­bo­ren.

Su­per­cla­si­co oh­ne Gäs­te­fans

Ri­ver hin­ge­gen zog in den 20erJah­ren in den wohl­ha­ben­den Stadt­teil Nuñez. Fort­an gal­ten sie als die Mil­lio­nä­re – aus Ri­va­li­tät wur­de zu­neh­mend Hass. In 87 Jah­ren ar­gen­ti­ni­schem Pro­fi­fuss­ball sol­len über 170 Men­schen durch Aus­schrei­tun­gen um­ge­kom­men sein – vie­le da­von rund um den Su­per­cla­si­co. Die Du­el­le fin­den aus Si­cher­heits­grün­den längst oh­ne Gäs­te­fans statt.

Zum ers­ten Mal in der 58-jäh­ri­gen Ge­schich­te der Co­pa Li­ber­ta­do­res ste­hen sich zwei ar­gen­ti­ni­sche Ver­ei­ne im Fi­nal ge­gen­über. Klar, dass da der na­tio­na­le Ver­band nie­man­dem im Weg ste­hen will. Für die Län­der­spie­le ge­gen Me­xi­ko, die zwi­schen den bei­den Fi­nals statt­fin­den, wur­den des­halb al­le Na­tio­nal­spie­ler der bei­den Teams frei­ge­stellt.

Letzt­mals kam es in die­sem Wett­be­werb im Ach­tel­fi­nal 2015 zum Du­ell. Nach Ri­vers 1:0-Heim­sieg im Hin­spiel muss­te das Rück­spiel beim Stand von 0:0 ab­ge­bro­chen wer­den, weil Gäs­te­spie­ler mit Trä­nen­gas at­ta­ckiert wor­den wa­ren – die Par­tie wur­de 0:3-For­fait ge­wer­tet.

Nun be­geg­nen sich die Erz­fein­de im Fi­nal um den wich­tigs­ten Ti­tel des Kon­ti­nents. Hass auf höchs­ter Stu­fe. Bo­ca-Mit­tel­feld­spie­ler Pa­blo Pe­rez sagt: «Der Ver­lie­rer wird ei­ni­ges aus­hal­ten müs­sen.» Und was be­kommt der Sie­ger? «Ewi­gen Ruhm.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.