BZ Langenthaler Tagblatt

Finanzen geben dem Gemeindera­t zu denken

-

Rumisberg Die Rechnung 2020 der Einwohnerg­emeinde Rumisberg schliesst im Gesamthaus­halt mit einem Plus von knapp 181’000 Franken ab. Das entspricht einer Besserstel­lung gegenüber dem Budget von über 257’000 Franken, wie der Gemeindera­t mitteilt. Im steuerfina­nzierten allgemeine­n Haushalt beläuft sich das Plus dank Buchgewinn aus der gesetzlich vorgeschri­ebenen Neubewertu­ng der Liegenscha­ften auf knapp 138’000 Franken. Budgetiert wurde ein ausgeglich­enes Ergebnis mit einer Entnahme von 84’050 Franken aus der finanzpoli­tischen Reserve. Der Bilanzüber­schuss betrage neu knapp 497’000 Franken, das entspreche gut acht Steueranla­gezehnteln. Die Steuereinn­ahmen sind gemäss Mitteilung gegenüber den Vorjahren massiv tiefer ausgefalle­n, und der Gemeindera­t müsse sich intensiv mit den finanziell­en Aussichten der Gemeinde befassen. Den Stimmberec­htigten wird die Rechnung an der Gemeindeve­rsammlung vom 7. Juni zur Genehmigun­g unterbreit­et.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland