WANN IST DER MANN EIN MANN?

Das Magazin - - News - Finn Ca­no­ni­ca

Die letz­ten paar De­ka­den ha­ben die Fra­ge, was es be­deu­tet, ei­ne Frau zu sein, neu de­fi­niert. Zum Glück. Mäd­chen wird heu­te ge­sagt, dass sie al­les er­rei­chen kön­nen, ih­nen ei­gent­lich kein Weg ver­sperrt sein soll­te. Auch wenn das in der Pra­xis noch lan­ge nicht stimmt, so kön­nen sie sich doch si­cher sein, dass ih­re An­lie­gen ernst ge­nom­men wer­den. Frau­en pro­fi­tie­ren von Dis­kur­sen über die kom­ple­xe Be­deu­tung der Fra­ge, was es heu­te be­deu­tet, ei­ne Frau zu sein. Für Jun­gen und jun­ge Män­ner ist die Sa­che et­was kom­ple­xer. Die Fra­ge, was Männ­lich­keit heu­te sein soll, ist noch nicht ge­klärt.

Aber of­fen­bar gibt es sei­tens der Män­ner ein Be­dürf­nis nach kla­ren An­wei­sun­gen, was ih­re Rol­le be­trifft: als Part­ner, als Ehe­män­ner. Der Er­folg des ka­na­di­schen Psych­ia­ters Jor­dan Pe­ter­son ist da­für ein Be­leg. Mil­lio­nen von Män­nern welt­weit schau­en sich auf Youtu­be sei­ne Vi­de­os an. Pe­ter­sons Hand­lungs­an­wei­sun­gen an Män­ner mö­gen um­strit­ten sein, aber im­mer­hin wagt er es of­fen, von ei­ner Kri­se der Männ­lich­keit zu spre­chen. Mau­rus Fe­der­spiel be­schreibt in die­sem Heft sei­nen Ver­such, ein so­ge­nann­tes Män­ner­se­mi­nar zu ab­sol­vie­ren (Sei­te 19). Ziel des Se­mi­nars war es, ver­un­si­cher­ten Män­nern ei­nen Weg aus der Kri­se zu zei­gen, sie mit ih­rem in­ne­ren Mann zu ver­bin­den, was im­mer das heis­sen mag. Der gan­ze Rah­men die­ses Se­mi­nars ist na­tür­lich voll­kom­men lä­cher­lich. Die Pro­ble­me al­ler­dings, die zu lö­sen es vor­gibt, sind es ganz und gar nicht. Was be­deu­tet es, heu­te ein Mann zu sein? Die Fra­ge wird hof­fent­lich noch zu ge­wich­ti­gen Bei­trä­gen in die­sem Heft füh­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.