Per­son ort ding

Pat­ti Bas­ler über ih­ren Lieb­lings­ort

Das Magazin - - Contents - Ge­spräch MI­KA­EL KROGERUS

Pat­ti Bas­ler, ha­ben Sie ei­nen Lieb­lings­ge­gen­stand?

Nicht sehr ori­gi­nell: mein Lap­top. Ich kann oh­ne Geld, Porte­mon­naie und Schlüs­sel, aber nicht oh­ne Lap­top.

Was für ei­nen Lap­top be­nut­zen Sie?

Mehr Nerd als Style: ei­nen Think­pad mit Win­dows, ich nen­ne ihn mei­ne Fens­ter­ma­schi­ne.

Ei­ne Ih­rer be­kann­tes­ten Come­dy­num­mern ist das In­stant­pro­to­koll: Wäh­rend ei­ner Talk­show pro­to­kol­lie­ren Sie al­les, ver­rei­men es und tra­gen es am En­de der Sen­dung vor. Schrei­ben Sie dann auf dem Lap­top?

Nein, von Hand! Und ich als Links­hän­de­rin ha­be ei­ne Sau­klaue, mei­ne Auf­trit­te schei­tern häu­fig dar­an, dass ich die Schluss­poin­te ver­saue, Par­don: ver­haue, weil ich mei­ne ei­ge­ne Hand­schrift nicht le­sen kann.

Was glau­ben Sie: Stirbt die Hand­schrift?

Ich den­ke eher, dass die Recht­schrei­bung auss­ter­ben wird, die Leu­te be­herr­schen nur noch Au­to­kor­rek­tur, schei­tern an In­ter­punk­ti­on, Gross­schrei­bung und lei­den an no­mi­na­len Bin­dungs­ängs­ten.

Als ehe­ma­li­ge Leh­re­rin: Was wür­den Sie Kin­dern ra­ten?

Spielt mit der Spra­che, so lernt ihr am bes­ten. Al­ler­dings ist es ein­fa­cher zu spie­len, wenn man als Ba­sis die Gram­ma­tik und die Recht­schrei­bung be­herrscht. Es ist ein Teu­fels­kreis!

Die nächs­ten Auf­trit­te der Ka­ba­ret­tis­tin: pat­ti­bas­ler.ch. Nächs­te Wo­che ver­rät die Schau­spie­le­rin Me­la­nie Wi­ni­ger ih­ren Lieb­lings­ort.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.