Das Bünd­ner­land rückt nä­her

Mit der neu­en Kon­zes­si­on wol­len die SBB di­rekt von Bern nach Chur fah­ren. An­sons­ten wird sich we­nig än­dern.

Der Bund - - BERN - Neue An­ge­bo­te

Der Ent­scheid, das Fern­ver­kehrs­mo­no­pol der SBB auf­zu­bre­chen, ha­be zu ei­nem «Ide­en­wett­be­werb» ge­führt, sag­te der Di­rek­tor des Bun­des­am­tes für Ver­kehr ges­tern vor den Me­di­en. Da­von wür­den auch die Bahn­kun­den pro­fi­tie­ren. Für Ber­ner Bahn­be­nut­zer aber än­dert sich mit der neu­en Ver­tei­lung vor­erst we­nig. Ei­ne Haupt­neue­rung: Ne­ben di­rek­ten Ver­bin­dun­gen et­wa nach Ba­sel, Zü­rich oder St. Gal­len wol­len die SBB ge­mäss Kon­zes­si­ons­ge­such neu auch Chur di­rekt von Bern aus an­fah­ren. Eben­falls neu: Auf der Stre­cke Bern–neu­châ­tel–la Chaux-de-fonds wer­den Fern­ver­kehrs­zü­ge ver­keh­ren. Die­se sind in der Re­gel von Zug­per­so­nal be­glei­tet – im Ge­gen­satz zu den bis­her auf die­ser Li­nie fah­ren­den Re­gio­nal­zü­gen.

Die Ver­pfle­gungs­si­tua­ti­on hin­ge­gen wird kaum an­ders: Die BLS hät­te ge­mäss ih­rem Kon­zes­si­ons­ge­such auf der Stre­cke von Bern nach La Chaux-de-fonds ein Ver­pfle­gungs­an­ge­bot ge­schaf­fen. Den Zu­schlag für die­se Stre­cke sol­len nun aber die SBB er­hal­ten. Auf den künf­ti­gen Bls­stre­cken Bern–biel und Bern–burg­dorf– Ol­ten ha­ben we­der SBB noch BLS ein sol­ches An­ge­bot vor­ge­se­hen. Da­für sol­len mit der BLS ei­li­ge oder ver­gess­li­che Kun­den auf die­sen Stre­cken künf­tig ei­nen Vor­teil ha­ben: Im Ge­gen­satz zur SBB will die BLS näm­lich ei­nen Ti­cket­ver­kauf beim Zug­per­so­nal oh­ne Zu­schlag an­bie­ten. Zu­dem will sie auch An­schluss­bil­let­te für aus­ge­wähl­te Berg­bah­nen ver­kau­fen. Wel­che das sind, ist je­doch noch of­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.