Vier­fach­mör­der Thomas N. mel­det Be­ru­fung an

Nach dem Ur­teil im Vier­fach­mord von Rupperswil wol­len der Ver­ur­teil­te und die Staats­an­walt­schaft das Ur­teil wei­ter­zie­hen.

Der Bund - - PANORAMA -

Es han­delt sich al­ler­dings noch nicht um de­fi­ni­ti­ve Be­ru­fun­gen. Ob die Be­ru­fun­gen tat­säch­lich er­ho­ben wer­den, ste­he noch nicht fest, teil­ten die Ge­rich­te Kan­ton Aar­gau am Mitt­woch mit. Die ei­gent­li­che An­fech­tung des Ur­teils er­folgt erst durch die spä­te­re Er­klä­rung der Be­ru­fung. Das schrift­li­che Ur­teil, in dem je­der Punkt ein­ge­hend be­han­delt und be­grün­det wird, wird zur­zeit vom Be­zirks­ge­richt Lenz­burg ver­fasst. Es ist vor­aus­sicht­lich im Som­mer 2018 zu er­war­ten.

Nach der münd­li­chen Er­öff­nung des Ur­teils vom 16. März hat­te das Be­zirks­ge­richt den Par­tei­en in ei­nem ers­ten Schritt das schrift­li­che Ur­teils­dis­po­si­tiv zu­ge­stellt. da­bei han­delt es sich um ei­nen Ur­teils­aus­zug, der auf den Ur­teils­spruch be­schränkt ist und noch kei­ne Be­grün­dung ent­hält.

Ge­mäss Ge­setz hat­ten die Par­tei­en zehn Ta­gen ab dem Er­halt des Ur­teils­dis­po­si­tivs die Mög­lich­keit, die Be­ru­fung an­zu­mel­den. Dies ha­ben der Ver­ur­teil­te so­wie die Staats­an­walt­schaft ge­tan. Die üb­ri­gen Par­tei­en mel­de­ten kei­ne Be­ru­fung an.

Or­dent­li­che Ver­wah­rung

Das Be­zirks­ge­richt Lenz­burg hat­te den 34-jäh­ri­gen Bru­no N. zu ei­ner le­bens­läng­li­chen Frei­heits­stra­fe ver­ur­teilt. Zu­dem ver­häng­te das Ge­richt ei­ne or­dent­li­che Ver­wah­rung. Der Mann hat­te sich am 21. De­zem­ber 2015 mit ge­fälsch­ten Schrei­ben, die ihn als Schul­psy­cho­lo­gen aus­wie­sen, Ein­lass in ein Haus in der Nach­bar­schaft in Rupperswil AG ver­schafft, wo ein 13-jäh­ri­ger Bub leb­te, der im Zen­trum von N.s pä­do­phi­lem Be­geh­ren stand.

Un­ter Dro­hung mit ei­nem Mes­ser brach­te er den Bu­ben, des­sen 48-jäh­ri­ge Mut­ter, den noch schla­fen­den 19-jäh­ri­gen Sohn und des­sen 21-jäh­ri­ge Freun­din in sei­ne Ge­walt, fes­sel­te sie und ver­kleb­te ih­nen die Mün­der. An­schlies­send tö­te­te er al­le vier Per­so­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.