Der Bund emp­fiehlt le­bens­lan­ges Ler­nen

Der Bund - - SCHWEIZ -

Ein Be­rufs­le­ben lang ler­nen: Die­ses Re­zept emp­fiehlt die vier­te Na­tio­na­le Kon­fe­renz zum The­ma äl­te­re Ar­beits­lo­se, um die Ge­ne­ra­ti­on «50 plus» im Ar­beits­markt zu hal­ten. Die ge­mein­sa­me Schluss­er­klä­rung zur Kon­fe­renz von Wirt­schafts­mi­nis­ter Jo­hann Schnei­derAm­mann, Ver­tre­tern der Kan­to­ne und den So­zi­al­part­nern nimmt Ar­beit­neh­mer und Ar­beit­ge­ber in die Pflicht: Die Ar­beit­neh­mer soll­ten sich ak­tiv mit ih­ren be­ruf­li­chen Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten aus­ein­an­der­zu­set­zen, die Ar­beit­ge­ber sol­len nach ih­ren Mög­lich­kei­ten da­für sor­gen, dass ih­re An­ge­stell­ten ar­beits­markt­fä­hig blei­ben. Dar­über hin­aus wird das Pa­pier we­nig kon­kret: Bund, Kan­to­ne und So­zi­al­part­ner sol­len prü­fen, wie fi­nan­zi­el­le und so­zia­le Pro­ble­men von äl­te­ren Ar­beits­lo­sen ver­hin­dert wer­den kön­nen. Wie ge­nau bleibt je­doch of­fen. Un­ver­söhn­lich sind die Po­si­tio­nen wei­ter­hin bei der Fra­ge, ob es ei­nen spe­zi­el­len Schutz der Äl­te­ren vor Ent­las­sung braucht.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.