Kurs­wech­sel bei der Deut­schen Bank

Der Bund - - WIRTSCHAFT -

Nach ei­nem ma­ge­ren ers­ten Quar­tal er­höht der neue Deut­sche-bank-chef Chris­ti­an Sewing beim Kon­zern­um­bau das Tem­po. «Wir wer­den den Kurs un­se­rer Bank jetzt än­dern. Es gibt kei­ne Zeit zu ver­lie­ren», sag­te Sewing ges­tern in ei­ner Te­le­fon­kon­fe­renz. Der Kern der Bank müs­se «neu de­fi­niert» wer­den.

Der erst seit zwei­ein­halb Wo­chen am­tie­ren­de Deut­sche-bank-chef streicht das In­vest­ment­ban­king zu­sam­men. Im Be­ra­tungs- und Fi­nan­zie­rungs­ge­schäft kon­zen­trie­re sich die Bank künf­tig vor­ran­gig auf je­ne Be­rei­che, die ei­nen Be­zug zu ih­ren eu­ro­päi­schen Kun­den hät­ten, teil­te die Deut­sche Bank mit. In den USA und in Asi­en wer­de sie ihr Ge­schäft dort re­du­zie­ren, wo es kaum grenz­über­schrei­ten­de Ak­ti­vi­tä­ten gibt. Auch das Zins­ge­schäft in den USA wird deut­lich ver­klei­nert. Das welt­wei­te Ak­ti­en­ge­schäft wer­de die Ge­schäfts­lei­tung ge­nau prü­fen, hiess es. Auch hier dürf­te das Ge­schäft in be­stimm­ten Be­rei­chen zu­rück­ge­fah­ren wer­den. Der Um­bau wird in den be­trof­fe­nen Re­gio­nen und Ge­schäfts­fel­dern mit ei­nem Stel­len­ab­bau ver­bun­den sein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.