Tra­di­ti­on «Lo­ka­ler Ge­nuss»

Der Bund - - BERN -

Wein aus dem Reb­gut der Stadt Bern ist nicht bei al­len Wein­händ­lern im Sor­ti­ment. Es sei kein Ur­teil über die Qua­li­tät, sagt ei­ner, «aber man muss sich vom An­ge­bot der Kon­kur­ren­ten ab­he­ben». Urs Mes­ser­li vom Mil­le-sens­re­stau­rant und -Wein­han­del hat den Trop­fen «nicht auf dem Ra­dar», was kein Qua­li­täts­ur­teil sei. Er ken­ne das Gut, da er Ju­ry­mit­glied bei der Staats­wein­prä­mie­rung ge­we­sen sei. In der Müns­ter­kel­le­rei sind die Pro­duk­te vor­rä­tig. «We­gen des Ber­ner Wap­pens auf der Eti­ket­te kau­fen ihn Tou­ris­ten oft als Sou­ve­nir», sagt ei­ne Ver­käu­fe­rin. Im Wy­hus Belp lau­fen die Pro­duk­te aus La Neu­ve­vil­le «recht gut», so der Ein­käu­fer Adri­an Et­ter: Das Gut ha­be in den letz­ten zehn Jah­ren «ei­nen gros­sen Qua­li­täts­sprung ge­macht». Dar­in zei­ge sich die gu­te Aus­bil­dung des Lei­ters Hu­bert Lou­is. Die Wein­ex­per­tin und Buch­au­to­rin Chan­dra Kurt sagt, sie ha­be die­se Wei­ne erst kürz­lich ver­kos­tet für die Aus­wahl re­gio­na­ler Trop­fen für die Swiss. Ge­nuss aus der Re­gi­on ge­win­ne an Be­deu­tung. Wein sei zwar ein tren­di­ges The­ma, so Kurt, doch er ba­sie­re auf der Tra­di­ti­on. «Per­sön­lich schät­ze ich sol­che Kel­le­rei­en sehr, da sie für die Tra­di­ti­on in ei­ner Re­gi­on ste­hen.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.