Stadt­rat Geld für Ka-we-de

Der Bund - - BERN -

Der Ber­ner Stadt­rat un­ter­stützt die Er­neue­rung der Stadt­ber­ner Sport- und Frei­zeit­an­la­ge Ka-we-de. Das Par­la­ment hat 3,6 Mil­lio­nen Fran­ken für die Pro­jek­tie­rung der Sa­nie­rung ges­tern Abend gross­mehr­heit­lich ge­neh­migt. Vie­le Stadt­rä­tin­nen und Stadt­rä­te ver­bin­den mit der Kun­st­eis­bahn und Wel­len­bad Dähl­hölz­li Ka-we-de schö­ne Kind­heits­er­in­ne­run­gen. Sol­che Erlebnisse will das Stadt­par­la­ment den Ber­ne­rin­nen und Ber­nern künf­tig wei­ter­hin er­mög­li­chen. Da­für nö­tig ist ei­ne um­fas­sen­de Sa­nie­rung der aus den 1930er-jah­ren stam­men­den An­la­ge. Zu­dem will die Stadt die ge­sam­te An­la­ge hin­der­nis­frei aus­ge­stal­ten. Wei­ter ist vor­ge­se­hen, mehr Lie­ge­flä­chen zu schaf­fen.

Das Quar­tier soll in die Pla­nung ein­be­zo­gen wer­den, wa­ren sich die Stadt­par­la­men­ta­ri­er ei­nig. Ge­mein­de­rä­tin Franziska Teu­scher will auch Kin­der in die Mit­wir­kung ein­bin­den. Un­be­dingt bei­be­hal­ten wer­den soll das Grund­kon­zept der Som­mer- und Win­ter­nut­zung. Zu­dem soll die Was­ser­flä­che für Kin­der mit un­ter­schied­li­chen Was­ser­ni­veaus at­trak­ti­ver ge­stal­tet wer­den. Das be­ton­te das Stadt­par­la­ment durch die An­nah­me ent­spre­chen­der An­trä­ge. SVP und FDP warn­ten, Mass zu hal­ten bei der Pro­jek­tie­rung. Der Ge­mein­de­rat rech­net ge­samt­haft mit Er­neue­rungs­kos­ten von 28 bis 36 Mil­lio­nen Fran­ken. Der ei­gent­li­che Bau­kre­dit kommt wohl 2020 vors Volk. Die Sa­nie­rung könn­te vor­aus­sicht­lich in den Jah­ren 2022 bis 2024 er­fol­gen. Wäh­rend den Er­neue­rungs­ar­bei­ten wird die An­la­ge ge­schlos­sen sein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.