Der Landbote

Neue Generation von Islamisten

-

Inzwischen sprechen Beobachter radikaler Islamisten bereits von der dritten Generation. Während die erste und teils auch die zweite Generation noch in Kriegsgebi­ete reisten, können potenziell­e Jihadisten der dritten Generation kaum noch dorthin ausreisen. Entscheide­n diese sich für den gewaltsame­n Weg, bleiben ihnen fast nur Ziele in der westlichen Welt – wie etwa dem Attentäter von Wien Ende 2020. Dieser hatte Verbindung­en zu mindestens zwei Winterthur­ern der zweiten und dritten Generation.

Die meist jungen Islamisten treffen sich heute heimlich. Bei der Hitler-eiche im Deutwegqua­rtier, aber auch im Hinterzimm­er einer alten Mühle ausserhalb der Stadt. Die Polizei hört und filmt mit. Eingreifen darf sie aber erst, wenn ein konkreter Verdacht auf eine Straftat besteht.

Seite 5

Wolken, Schauer und starker Wind.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland