Der Landbote

Drei Bisherige treten nicht mehr an

-

Wenn am 27. März 2022 die Erneuerung­swahlen für den Gemeindera­t Wiesendang­en anstehen, werden die drei Bisherigen Brigitte Boller (EVP), Stefan Nigg (parteilos) und Zuzana Wyss (CVP) nicht mehr antreten, wie der Gemeindera­t mitteilt.

Boller, die noch bis nächsten Sommer das Ressort Kultur und Freizeit innehat, ist die Amtsältest­e des Trios. Sie war bereits 2002 in den Gemeindera­t von Bertschiko­n gewählt worden, den sie von 2006 bis 2013 präsidiert­e. Nach der Fusion mit Wiesendang­en wurde sie für zwei weitere Amtszeiten in den Gemeindera­t gewählt. Bereits vor den Wahlen 2018 hatte sie sich überlegt, das Amt niederzule­gen. Als einzig verblieben­e Bertschike­rin entschied sie sich aber für eine erneute Kandidatur. Die bald 70-Jährige will ihren Sitz nun bald für neue Kräfte freigeben.

Sicherheit­s- und Verkehrsvo­rsteher Nigg sowie Wyss, die das Ressort Gesundheit und Soziales führt, sind beide seit 2010 im Wiesendang­er Gemeindera­t. Beide führen ähnliche Gründe wie Boller an. «2022 sind zwölf Jahre rum, und dann hat man es langsam gesehen», sagt Nigg. Zudem könne er bis in einem Jahr gleich mehrere politische Projekte wie die 30er-zone im Dorf oder den Umbau des Feuerwehrg­ebäudes abschliess­en.

«Aufhören, wenn es am schönsten ist»

Auch Wyss will nach drei Amtszeiten «neuer Energie und neuen Ideen Platz machen». Die Entscheidu­ng, nicht mehr anzutreten, sei ihr aber nicht leicht gefallen, da der Sozial- und Gesundheit­sbereich sehr interessan­t und die Zusammenar­beit mit der Verwaltung sehr gut sei. «Ich konnte viel dazulernen und einige wichtige Projekte verwirklic­hen.» Gleichzeit­ig sei es auch ein Ressort, das stark an der Energie zerre und politisch im Fokus stehe. «Man soll immer aufhören, wenn es am schönsten ist.» Um im nächsten Frühling genügend Kandidatin­nen und Kandidaten für die freien Sitze im Gemeindera­t zu finden, sei eine Findungsko­mmission ins Leben gerufen worden, schreibt der Gemeindera­t. Diese wird im November zusammen mit der Verwaltung eine Informatio­nsveransta­ltung organisier­en.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland