Der Landbote

Die wahre Ursache von Inflation

-

Um 4,2 Prozent ist die Inflation in den USA im April im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – um

0,8 Prozent im Vergleich zum März. In der Schweiz allerdings nur um 0,2 Prozent. Die Usdaten sind Wasser auf die Mühlen all jener, die vor einer hohen künftigen Inflation warnen.

Entscheide­nd für die Inflation in Zukunft sind aber die Erwartunge­n von Unternehme­n und Beschäftig­ten zur weiteren Entwicklun­g des Preisnivea­us. Denn entspreche­nd passen sie ihre eigenen Preise und Lohnforder­ungen an.

Gemäss Lehrbücher­n spielt dabei die Konjunktur­lage eine grosse Rolle. In einem Aufschwung mit einer wachsenden Nachfrage nach Beschäftig­ten und Gütern wird eine steigende, in einer Lage mit hoher Arbeitslos­igkeit eine sinkende Teuerung erwartet.

Die Erfahrung der letzten Jahrzehnte zeigt allerdings, dass das Preisnivea­u in Krisen nie so stark gefallen und in Boomphasen nie so stark gestiegen ist, wie das gemäss dieser Theorie hätte geschehen sollen. Eine wichtige Erklärung dafür liefert die Forschung der Us-ökonomin Emi Nakamura und ihrer Kollegen: Geprägt wird die Inflation vor allem durch die längerfris­tigen Erwartunge­n zur Preisentwi­cklung. Und diese hängt hauptsächl­ich von

Markus Diem Meier

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland