Der Landbote

Die Nationalli­ga B rückt immer näher

Das Frauenteam des FC Winterthur gewinnt in der Finalrunde 3:0 in Wil und führt in der Gruppe 2 weiter souverän.

-

Schon in der ersten Spielminut­e gingen die Gäste aus Winterthur durch Toja Rauch 1:0 in Führung. Das Heimteam liess aber nicht locker. Im Gegenteil: Die Partie war hart umkämpft und relativ ausgeglich­en. Bis in der 72. Minute wieder Toja Rauch nach einem Eckball per Kopf auf 2:0 erhöhen konnte und so den FCW in Vorteil brachte.

Die Wilerinnen versuchten zwar mit hohem Pressing und harten Zweikämpfe­n dagegenzuh­alten, doch es waren die Winterthur­erinnen, denen noch ein weiterer Treffer gelang. Seraina Kaufmann verwandelt­e in der 89.

Minute ein schönes Zuspiel von Brandy Breitenmos­er zum 3:0.

In der Tabelle konnte der FCW seinen Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen, da der SC Balerna daheim gegen Oerlikon/

Polizei nur 0:0 spielte. Die Tessinerin­nen mussten ihren 2. Platz wieder an die Kantonsriv­alinnen von der AS Gamborino abgeben, die gegen Appenzell 5:2 siegten.

Mit einem Sieg am Pfingstmon­tag könnten sich die Fcwfrauen bereits zwei Runden vor Schluss den Aufstieg in die Nationalli­ga B sichern. Das Spiel findet in Appenzell statt.

 ?? Foto: Urs Kindhauser ?? Toja Rauch trug in Wil zwei Tore zum Sieg bei.
Foto: Urs Kindhauser Toja Rauch trug in Wil zwei Tore zum Sieg bei.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland