Der Landbote

Molina hatte 2010 die Idee – und scheiterte doppelt

-

Fabian Molina, heute 31 und Sp-nationalra­t in Bundesbern, sass 2010 als damals 20-Jähriger im Grossen Gemeindera­t von Illnau-effretikon und hatte den Wunsch, das Freizeitan­gebot für Jugendlich­e mit einer Freestylea­nlage zu verbessern. Sein Postulat wurde geprüft und auch ein Standort für die Anlage gefunden: das Sportzentr­um in Effretikon.

Doch der Stadtrat lehnte das Projekt zweimal ab. Begründung: Die Anlage koste zu viel und komme nur einem kleinen Teil der Bevölkerun­g zugute.

Dass nun am Samstag, rund elf Jahre später, just beim Sportzentr­um ein Pumptrack eingeweiht wird, liegt am ungestillt­en Bedürfnis der Jugendlich­en und an Sp-gemeinderä­tin Regula Hess. Sie gelangte im Juni 2019 mit dem Anliegen an den Stadtrat. Und hatte Erfolg. Die Behörde sprach in eigener Kompetenz einen Kredit von 160’000 Franken. Weitere 60’000 Franken steuerte der Kanton bei.

Und wie reagiert Molina darauf, dass sein Wunsch doch noch in Erfüllung geht? Er freut sich und sagt, ganz der Parteipoli­tiker:

«Die Geschichte zeigt einmal mehr, dass sich die Hartnäckig­keit der SP auszahlt.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland