Der Landbote

Höherer Steuerabzu­g für Kinderbetr­euung

-

Für die Kinderbetr­euungskost­en sollen Eltern künftig bis zu 25’000 Franken von der direkten Bundessteu­er abziehen können. Das Parlament hat die entspreche­nde Vorlage bereinigt. Schliessli­ch verzichtet­e der Ständerat darauf, einen weiteren Kinderabzu­g zu erhöhen. Opposition­slos schloss sich die kleine Kammer gestern dem Nationalra­t an. Dieser hatte am Mittwoch eine Erhöhung des Elterntari­fs von 251 auf 300 Franken pro Kind abgelehnt. Im September 2020 hatte das Stimmvolk eine erste Vorlage an der Urne mit rund 63 Prozent abgelehnt. Zum Verhängnis geworden war der Vorlage laut Beobachter­n, dass neben dem höheren Steuerabzu­g für extern betreute Kinder auch der allgemeine Abzug pro Kind hätte erhöht werden sollen. Das Parlament hatte dieses Element in die ursprüngli­che Vorlage des Bundesrats eingefügt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland