Ten­cent

Finanz und Wirtschaft - - TECHNOLOGIE - TR

Wo ha­ben die In­vest­ment­ma­na­ger der chi­ne­si­schen Ten­cent nicht ih­re Fin­ger drin? Kaum ei­ne Be­tei­li­gungs­mel­dung ei­nes wich­ti­gen In­ter­net­un­ter­neh­mens, in dem das Un­ter­neh­men nicht vor­kommt. Ne­ben den so­zia­len Me­di­en hat Ten­cent die Spie­le­land­schaft als In­ves­ti­ti­ons­schwer­punkt aus­ge­macht. So ist die Ge­sell­schaft an zwei der ak­tu­ell er­folg­reichs­ten eS­ports-Spie­le be­tei­ligt: An Ri­ot Ga­mes, die hin­ter Le­ague of Le­gends ste­hen, be­sitzt Ten­cent die Mehr­heit; an Epic Ga­mes, dem Ent­wick­ler des Best­sel­lers Fort­ni­te, sind die Chi­ne­sen eben­falls be­tei­ligt. Ten­cent will Fort­ni­te eS­ports-taug­lich im Hei­mat­markt Chi­na ver­mark­ten. Das Un­ter­neh­men, 1998 ge­grün­det, be­fin­det sich wei­ter auf Wachs­tums­pfad. Bis An­fang Jahr kann­ten die Ten­cent-Pa­pie­re nur den Weg nach oben. Mit­tel­fris­tig ori­en­tier­te An­le­ger nut­zen die Schwä­che­pha­se.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.