Ein schwe­rer Schlag

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG - ANDRE­AS NEINHAUS

Das Brut­to­in­land­pro­dukt ist über­ra­schend und über­ra­schend deut­lich ge­sun­ken. Im drit­ten Quar­tal ist es re­al 0,2% tie­fer aus­ge­fal­len als im zwei­ten. Auf den ers­ten Blick ist das we­nig. Aber be­trach­tet man die ein­zel­nen Kom­po­nen­ten, fällt auf, wie vie­le ge­schrumpft sind. Die Ex­por­te bra­chen ge­ra­de­zu ein, die Aus­rüs­tungs­in­ves­ti­tio­nen und die Im­por­te fie­len deut­lich, der Bau und der Kon­sum sta­gnier­ten (mehr da­zu auf Sei­te 18).

Weg­re­den hilft nicht. Selbst wenn ein­zel­ne Son­der­fak­to­ren wie ver­zö­ger­te Lie­fe­run­gen den Ex­port­quar­tals­aus­weis zu­sätz­lich be­las­tet ha­ben soll­ten und den kom­men­den ent­spre­chend an­kur­beln wer­den, än­dert das nichts am Ge­samt­bild: Die Kon­junk­tur hat ge­dreht. Von nun an nimmt das Wachs­tums­tem­po ab.

Die Schweiz ist in ei­nen un­an­ge­neh­men kon­junk­tu­rel­len Schwitz­kas­ten ge­ra­ten. So­wohl im Aus­land als auch im In­land nimmt der Druck auf die Nach­fra­ge zu. In den wich­tigs­ten eu­ro­päi­schen Han­dels­part­ner­staa­ten von Ita­li­en bis Schwe­den hat die Kon­junk­tur ei­ne Voll­brem­sung voll­zo­gen. Das mag zum Teil auf tem­po­rä­re Ef­fek­te wie die deut­sche «Die­sel­del­le» zu­rück­zu­füh­ren sein. Aber die Schwei­zer Da­ten zei­gen, dass nicht nur Zu­lie­fe­rer der Au­to­in­dus­trie Ein­bus­sen er­lei­den, son­dern vie­le In­dus­trie­ und Di­enst­leis­tungs­sek­to­ren.

Auch im In­land lahmt die Nach­fra­ge. We­ni­ger Zu­wan­de­rung als frü­her be­deu­tet we­ni­ger In­land­nach­fra­ge­wachs­tum als frü­her. Aus­ser­dem sta­gnie­ren die Re­al­löh­ne seit bald zwei Jah­ren. Nun wer­den die Ef­fek­te sicht­bar: Beim Kon­sum wird ge­spart. Bei­des sind Trends, die sich nur schwer um­keh­ren las­sen. Zum Glück ist die Be­schäf­ti­gungs­la­ge aus­ge­zeich­net und ver­die­nen Un­ter­neh­men Geld. Aber die bes­ten Zei­ten lie­gen hin­ter uns.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.