Bör­se Schweiz

Tech­no­lo­gie schlägt zu­rück

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - DO­MI­NI­QUE HU­BER

Zum Wo­chen­an­fang hat der Schwei­zer Ak­ti­en­markt leicht ge­won­nen. Der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) rück­te seit Frei­tag 0,5% vor und schloss am Di­ens­tag­abend auf 9085.

Die am G-20-Gip­fel er­reich­te mo­men­ta­ne Ent­span­nung im Han­dels­streit zwi­schen den USA und Chi­na ver­lieh dem Markt am Mon­tag Schwung. Zwei­fel an ei­ner bal­di­gen Lö­sung des Kon­flikts lies­sen die Ge­win­ne je­doch schon am zwei­ten Han­dels­tag teil­wei­se wie­der weg­schmel­zen.

Am Mon­tag un­ter den gröss­ten Ge­win­nern wa­ren AMS (+0,1%), Lo­gi­tech (+1,4%) und Te­me­nos (+3,6%), wo­bei die Ak­ti­en am Fol­ge­tag wie­der san­ken. Ers­te­re lit­ten am Di­ens­tag un­ter der Ge­winn­war­nung ei­nes wei­te­ren App­leZu­lie­fe­rers so­wie ei­nem ne­ga­ti­ven Ana­lys­ten­kom­men­tar.

Swatch Group stei­gen

Auch die Pa­pie­re der stark von Chi­na ab­hän­gi­gen Uh­ren­her­stel­ler Swatch Group (Inh., +2,6%) und Ri­che­mont (+2,3%) klet­ter­ten im Lich­te der po­li­ti­schen Waf­fen­ru­he.

Die Bank­wer­te des SMI ka­men am Mon­tag nur zeit­wei­se vor­an. UBS san­ken 0,9%, wäh­rend CS Group 0,6% stie­gen. Die Ak­ti­en Ju­li­us Bär (–0,1%) büss­ten an­fäng­li­che Ge­win­ne wie­der ein.

Die Phar­ma­va­lo­ren be­weg­ten sich ge­gen­läu­fig. We­nig ge­fragt wa­ren die Phar­ma­va­lo­ren Ro­che (GS, –0,1%). Die Wer­te No­var­tis (+1%) ver­bes­ser­ten sich. Die bei­den Phar­marie­sen hat­ten po­si­ti­ve Stu­di­en­da­ten zu ver­schie­de­nen Pro­dukt­kan­di­da­ten prä­sen­tiert. Das drit­te In­dex­schwer­ge­wicht Nest­lé ten­dier­te mit ei­nem Plus von 1% freund­li­cher. Nach ei­ner er­neu­ten For­de­rung des In­ves­tors Third Po­int, das Ak­ti­en­pa­ket an L’Oréal zu ver­kau­fen, äus­ser­te sich Nest­lé-Ver­wal­tungs­rats­prä­si­dent Paul Bul­cke in ei­nem In­ter­view mit der «Fi­nan­ci­al Ti­mes» zum The­ma. Dem­nach sei die Be­tei­li­gung ein ak­ti­ver Punkt auf der Agen­da des Ver­wal­tungs­rats und Nest­lé wer­de die rich­ti­gen Schrit­te zur rich­ti­gen Zeit un­ter­neh­men.

Die Ak­ti­en Im­ple­nia (–33,1%) bra­chen nach ei­ner Ge­winn­war­nung ein. Der Bau­kon­zern er­war­tet für 2018 ei­nen Be­triebs­ge­winn von noch 40 bis 60 statt wie bis­her 130 Mio. Fr. Ei­ne Di­vi­den­de soll den­noch aus­be­zahlt wer­den (vgl. Sei­te 8). Zu­sätz­lich be­las­tet wur­den die Ti­tel von ei­nem Ana­lys­ten­kom­men­tar. Ke­p­ler Cheu­vreux senk­te die Be­wer­tung von «Kau­fen» auf «Hal­ten» und re­du­zier­te das Kurs­ziel von 80 auf 40 Fr.

Die Pa­pie­re Ge­be­rit (–0,2%) ka­men durch ei­ne Her­ab­stu­fung un­ter Druck. Die Ana­lys­ten von Von­to­bel be­wer­ten die Ti­tel mit «Hal­ten» von zu­vor «Kau­fen» und sen­ken das Kurs­ziel von 440 auf 410 Fr. ABB (–0,6%) san­ken nach ei­nem Kom­men­tar von JPMor­gan.

Deut­lich hö­her no­tier­ten Von Roll (+9,9%). Der Ener­gie­tech­nik­spe­zia­list kün­dig­te an, für den Wachs­tums­trä­ger Elek­tro­mo­bi­li- tät ein se­pa­ra­tes Un­ter­neh­men zu grün­den. Ver­schie­de­ne Gross­auf­trä­ge von in­ter­na­tio­na­len Au­to­her­stel­lern be­fän­den sich be­reits in den Ab­schluss­ver­hand­lun­gen.

Auf­trag treibt Ci­cor an

Der Ein­gang ei­nes mehr­jäh­ri­gen Auf­trags be­flü­gel­te Ci­cor (+8,6%). Die Tech­no­lo­gie­grup­pe darf von 2019 bis 2024 Dünn­schich­tsub­stra­te im Vo­lu­men von 20 Mio. Fr. an ein eu­ro­päi­sches Luft- und Raum­fahrt­un­ter­neh­men lie­fern. Zu­dem er­war­tet das Un­ter­neh­men für das lau­fen­de Jahr ein Er­geb­nis am obe­ren Rand der Pro­gno­sen.

Ei­nen trü­ben Aus­blick für das lau­fen­de Jahr prä­sen­tier­te die Mes­se­be­trei­be­rin MCH Group (–6%). Der Ver­lust vor Son­der­fak­to­ren soll sich auf min­des­tens 14 Mio. Fr. be­lau­fen (vgl. Sei­te 11). Orell Füss­li (+3,5%) er­war­tet neu ein Be­triebs­er­geb­nis vor Son­der­ef­fek­ten im Rah­men des Vor­jah­res. Bis­her war ei­ne ope­ra­ti­ve Ab­schwä­chung si­gna­li­siert wor­den.

Vor­an­ge­kom­men sind Zur Ro­se (+8,7%). Nach der Pan­ne rund um die Ka­pi­tal­er­hö­hung ei­nig­te sich der gröss­te Ak­tio­när der Ver­sand­apo­the­ke, KWE Be­tei­li­gun­gen, mit sei­ner Haus­bank CS auf ei­nen Ver­gleich und ver­zich­tet auf die Auf­sto­ckung sei­nes An­teils.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.