An­lei­hen­käu­fe auf neue Zeit ein­stim­men

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - JA­MES TOMLINS,

Pro­tek­tio­nis­mus und stei­gen­de Zin­sen in den USA ha­ben die Fi­nanz­märk­te 2018 in Un­ru­he ver­setzt. Vie­le An­le­ger be­gin­nen da­her, ihr Port­fo­lio auf neue Zei­ten ein­zu­stim­men. Am An­lei­hen­markt zäh­len va­ria­bel ver­zins­te Hoch­zins­an­lei­hen – so­ge­nann­te High Yield Floa­ting Ra­te No­tes (FRN) – zu den Seg­men­ten, die das Porte­feuille schüt­zen kön­nen. In den letz­ten Jah­ren war ein ste­ti­ger Zuf­luss von Neu­emis­sio­nen zu be­ob­ach­ten. Da­durch ist das Seg­ment ge­wach­sen und für An­le­ger at­trak­ti­ver ge­wor­den. Die Neu­emis­sio­nen ha­ben den Markt di­ver­si­fi­ziert. Er bie­tet in­zwi­schen Zu­gang zu ei­nem brei­ten Spek­trum von In­dus­trie­bran­chen und Re­gio­nen.

Da­mit kön­nen An­le­ger das The­ma Hoch­ver­zins­li­che qua­si mit Schutz­schild an­ge­hen, denn High Yield FRN wer­den häu­fig als vor­ran­gig be­si­cher­te An­lei­hen be­ge­ben. Die zu­sätz­li­che Si­cher­heit macht sie we­ni­ger vo­la­til als an­de­re Be­rei­che des Hoch­zins­mark­tes. Das hat sich gera­de im un­ru­hi­gen Jahr 2018 als Vor­teil er­wie­sen, in dem eu­ro­päi­sche Hoch­zins­an­lei­hen kämp­fen müs­sen und Schwel­len­län­der­ti­tel in die Knie ge­hen. High Yield FRN er­ziel­ten bis­her ei­ne leicht po­si­ti­ve Wert­ent­wick­lung, und das mit we­ni­ger aus­ge­präg­ten Aus­schlä­gen als in den üb­ri­gen Hoch­zins­seg­men­ten.

Der ent­schei­den­de Vor­teil von FRN liegt im

Schutz ge­gen stei­gen­de Zin­sen. Denn der va­ria­ble Cou­pon passt sich au­to­ma­tisch an die Zins­ent­wick­lung an. Der Schutz wirkt zu­dem über die nied­ri­ge Zins­du­ra­ti­on na­he null. Sie greift das in­ves­tier­te Ka­pi­tal bei hö­he­ren Zin­sen nicht an – an­ders als klas­si­sche An­lei­hen mit fi­xem Cou­pon, de­ren Kur­se be­las­tet wer­den.

Zahl­rei­che Neu­emis­sio­nen sor­gen für Li­qui­di­tät und bie­ten Mög­lich­kei­ten, das Ri­si­ko zu streu­en. Im Ver­gleich zu aus­ste­hen­den Pa­pie­ren bie­ten sie aus­ser­dem ei­ne zu­sätz­li­che Ren­di­te. Wich­tig ist je­doch, die Rech­te der An­teils­in­ha­ber in den Co­ven­ants im Au­ge zu be­hal­ten. Für ei­ne op­ti­ma­le Stra­te­gie im ak­tu­el­len Um­feld soll­ten In­ves­to­ren die der­zeit at­trak­ti­ven Cou­pons mit­neh­men und da­bei das Kre­dit­ri­si­ko mi­ni­mie­ren. Auf die­se Wei­se lässt sich trotz stei­gen­der Zin­sen und zu­neh­men­der Vo­la­ti­li­tät mit An­lei­hen ein ste­ti­ger Er­trag er­zie­len.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.