Der rich­ti­ge Zeit­punkt

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - MA­XI­ME PERRIN,

Jetzt güns­tig auf Wandler set­zen.

Wer vor dem Hin­ter­grund der jüngs­ten Markt­tur­bu­len­zen de­fen­siv in­ves­tie­ren will, soll­te sich Wandelanleihen als Brü­cke zwi­schen Ak­ti­en und Bonds nä­her an­schau­en. We­gen des Miss­ver­hält­nis­ses zwi­schen Preis und Fun­da­men­tal­da­ten ist die­se An­la­ge­klas­se der­zeit at­trak­tiv be­wer­tet – auch wenn das nicht be­deu­ten muss, dass die Kur­se schon in Kür­ze stei­gen wer­den. Un­ter­stüt­zend wir­ken nicht zu­letzt die Ak­ti­en­rück­käu­fe. Sel­ten zu­vor wa­ren sie so hoch wie heu­te. Dar­über hin­aus lockt die zu er­war­ten­de hö­he­re Vo­la­ti­li­tät im Zu­ge der Nor­ma­li­sie­rung der US-Geld­po­li­tik.

Schock­pha­sen bie­ten die bes­ten Ge­le­gen­hei­ten. Wandelanleihen ber­gen gera­de in Zei­ten stei­gen­der Zin­sen zu­sätz­li­che Chan­cen: Dank der po­si­ti­ven Kor­re­la­ti­on zwi­schen Op­tio­nen und Zin­sen re­agie­ren sie we­ni­ger ne­ga­tiv auf Zins­än­de­run­gen als Un­ter­neh­mens­ob­li­ga­tio­nen. Die kom­men­den Mo­na­te wer­den sehr in­ter­es­sant, vor al­lem we­gen der Ge­winn- und der Zins­ent­wick­lung.

Mit Blick auf das ge­rin­ge­re Markt­vo­lu­men im Ver­gleich zu Ak­ti­en und An­lei­hen soll­ten In­ves­to­ren die spe­zi­fi­schen Ei­gen­ar­ten des Mark­tes so­wie des­sen Ak­teu­re ken­nen. So füh­ren Wandelanleihen im Ver­gleich zu den vie­le Bil­lio­nen schwe­ren Ak­ti­en- und An­lei­he­märk­ten mit ei­nem Ge­samt­vo­lu­men von 400 bis 450 Mrd. $ ein Ni­schen­da­sein. Das Neu­emis­si­ons­vo­lu­men be­trägt rund 100 Mrd. € pro Jahr. 2018 wa­ren es bis­lang 70 Mrd. €, mit den USA und Asi­en als gröss­ten Emit­ten­ten.

Ein Grund für die ge­rin­ge Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung könn­te da­rin lie­gen, dass es kom­pli­ziert ist, die­se An­la­ge­klas­se zu er­fas­sen. So flies­sen ne­ben Zin­sen und Cre­dit Spreads auch die Du­ra­ti­on so­wie die Vo­la­ti­li­tät in die Be­wer­tung ein. Zu­dem nei­gen die meis­ten An­le­ger zum Schub­la­den­den­ken: hier An­lei­he, dort Ak­tie. Doch es liegt in der Na­tur der Wandelanleihen, sich von ei­ner Schub­la­de zur an­de­ren zu be­we­gen. Das ist bis­wei­len schwie­rig zu ver­ste­hen.

Be­zo­gen auf die Sek­tor­aus­wahl lohnt es sich der­zeit, Tech­no­lo­gie hoch zu ge­wich­ten – von Cy­ber Se­cu­ri­ty über dis­rup­ti­ve Tech­no­lo­gi­en bis zur Di­gi­ta­li­sie­rung. Be­zo­gen auf den An­la­ges­til be­vor­zu­gen wir den Growth- vor dem Va­lu­eAn­satz. Denn was güns­tig ist, kann lan­ge güns­tig blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.