Ne­ben­wer­te be­wei­sen de­fen­si­ven Cha­rak­ter

Po­si­ti­ver Bran­chen­trend lässt vie­le Tou­ris­mus-Ak­ti­en stei­gen. Thu­rel­la Im­mo­bi­li­en pro­fi­tiert von Um­zo­nung.

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - SA­SCHA HITZ

Die Tur­bu­len­zen an den Haupt­bör­sen ha­ben im No­vem­ber ih­re Spu­ren im aus­ser­börs­li­chen Markt hin­ter­las­sen. Ge­mes­sen an dem von der BEKB er­rech­ne­ten OTC-X-Li­qui­di­ty-In­dex er­gab sich ein Mi­nus von knapp 0,8%. Seit Jah­res­be­ginn liegt das Ba­ro­me­ter für die li­qui­des­ten Ne­ben­wer­te je­doch mit knapp 2% im Plus, wäh­rend der ver­gleich­ba­re SPI Ex­tra mehr als 16% ver­lo­ren hat. Es zeigt sich wie­der ein­mal, dass die aus­ser­börs­lich ge­han­del­ten Ak­ti­en in tur­bu­len­ten Zei­ten ein si­che­rer Ha­fen sind.

Der Han­del auf OTC-X be­leb­te sich im No­vem­ber zum Vor­mo­nat deut­lich. So stieg das Vo­lu­men ge­gen­über En­de Ok­to­ber mehr als 22% auf 16,7 Mio. Fr. Auch die An­zahl Ab­schlüs­se lag mit 698 auf ho­hem Ni­veau. Ob­wohl bei ein­zel­nen Ti­teln Ab­ga­be­druck spür­bar war, wur­den die Pa­pie­re oh­ne gros­se Kurs­ab­schlä­ge bei teil­wei­se an­spruchs­vol­len Vo­lu­men vom Markt gut ab­sor­biert. Dies zeigt, dass das In­ter­es­se an den aus­ser­börs­li­chen Ak­ti­en nach wie vor in­takt ist.

Ge­samt­haft steu­ert der aus­ser­börs­li­che Markt mit ei­nem Han­dels­vo­lu­men von 171,2 Mio. Fr. per En­de No­vem­ber auf das zweit­bes­te Jahr seit Be­ste­hen der Han­dels­platt­form OTC-X zu.

Sun­star pro­fi­tiert

Auf der Ge­win­ner­sei­te wa­ren wie­der ei­ni­ge Tou­ris­mus­ak­ti­en zu fin­den. Dies über­rascht we­nig, denn die bis­her be­kann­ten Zah­len aus dem Tou­ris­mus­sek­tor las­sen auf ein wei­te­res Re­kord­jahr für die Bran­che hof­fen. In der Som­mer­sai­son konn­ten die Schwei­zer Ho­te­liers von Mai bis Ok­to­ber mit 22 Mio. rund 3,1% mehr Lo­gier­näch­te als im Vor­jahr ver­bu­chen.

Auch die Schwei­zer Ho­tel­grup­pe Sun­star (–1,0% auf 850 Fr.) pro­fi­tier­te von die­sem Trend. So be­rich­te­te das Un­ter­neh­men für die­sen Zei­t­raum über das bes­te Som­me­r­er­geb­nis sei­ner Ge­schich­te. Der Umsatz stieg in den ers­ten sechs Mo­na­ten des Ge­schäfts­jah­res 2018/19 um 2,3% auf 22,6 Mio. Fr. Die An­zahl der Lo­gier­näch­te er­höh­te sich 1,2% auf 159 700. Für die gu­te Ent­wick­lung sei ins­be­son­de­re die Nach- fra­ge aus Asi­en (+12%) und den Golf­staa­ten (+14%) ver­ant­wort­lich ge­we­sen, er­klär­te die Ge­sell­schaft.

Be­lieb­te Berg­bah­nen

Kurs­mäs­sig pro­fi­tiert ha­ben hin­ge­gen die Ti­tel des Bahn- und Schiff­fahrts­un­ter­neh­mens BLS (+20%), der Ri­gi-Bah­nen (+14,1%) und der Weis­sen Are­na (+12,5%). Die BLS Schiff­fahrt hat­te En­de No­vem­ber be­kannt ge­ge­ben, dass in die­sem Jahr bis­her 1,09 Mio. Fahr­gäs­te trans­por­tiert wur- den – so vie­le wie seit knapp zehn Jah­ren nicht mehr. Auch die Ri­gi-Bah­nen kün­dig­ten in ei­nem In­ter­view für 2018 ein wei­te­res Re­kord­jahr an. Nun war­ten al­ler­dings al­le Ak­teu­re auf den Start der Win­ter­sai­son. Die Bu­chungs­zah­len für die Fest­ta­ge sind zwar po­si­tiv. Al­ler­dings muss nun noch aus­rei­chend Schnee fal­len, da­mit die Berg­bah­nen an die gu­te Win­ter­sai­son 2017/18 an­knüp­fen kön­nen.

Ein wei­te­rer Kurs­ge­win­ner im No­vem­ber wa­ren die Ak­ti­en der Thu­rel­la Im­mo­bi­li­en (+8,6%). Die Ak­ti­en­ge­sell­schaft war im Früh­jahr aus der Ab­spal­tung der Im­mo­bi­li­en nach dem Ver­kauf der Ge­trän­ke­spar­te von Thu­rel­la an das ko­tier­te Nah­rungs­mit­tel­un­ter­neh­men Ori­or ent­stan­den. Mit­te No­vem­ber stimm­te die Ge­mein­de­ver­samm­lung der Um­zo­nung für das ehe­ma­li­ge Fir­men­are­al in Eg­nach zu. So­bald auch der Gestal­tungs­plan ge­neh­migt ist, wird ein In­ves­tor das Are­al von Thu­rel­la Im­mo­bi­li­en kau­fen und be­bau­en. Die Ge­sell­schaft dürf­te dann li­qui­diert und die über­schüs­si­gen Mit­tel an die Ak­tio­nä­re zu­rück­ge­führt wer­den.

Gu­tes Jahr für Braue­rei­en

Mit Zah­len war­te­ten auch die Braue­rei­en Schüt­zen­gar­ten (PS –2,5% auf 5800 Fr.) und Fal­ken (+6,9% auf 15 500 Fr.) auf. Die St. Gal­ler Braue­rei Schüt­zen­gar­ten konn­te dank des sehr heis­sen Som­mers den Bier­ver­kauf im Ge­schäfts­jahr 2017/18 2,3% stei­gern. Auch der Umsatz stieg 3,7% auf 88,2 Mio. Fr. Un­ter dem Strich ver­blieb ein um 4,8% hö­he­rer Ge­winn von 3,3 Mio. Fr.

Die Braue­rei Fal­ken konn­te im Ge­schäfts­jahr 2017/18 ih­re Ein­nah­men um 2,3% auf 21,3 Mio. Fr. stei­gern. Auf­grund von hö­he­ren Be­triebs­auf­wen­dun­gen ging das ope­ra­ti­ve Er­geb­nis vor Zin­sen, Steu­ern, Ab­schrei­bun­gen und Amor­ti­sa­ti­on (Ebit­da) 44,8% auf 1,3 Mio. Fr. zu­rück. Un­ter dem Strich ver­blieb den­noch ein Rein­ge­winn von 0,3 Mio. Fr.

Um­feld bremst Bern­ex­po

Gros­se Han­dels­vo­lu­men wur­den auch bei den Ak­ti­en des Ber­ner Mes­se­be­trei­bers Bern­ex­po Hol­ding (unv., 440 Fr.) ver­zeich­net. Die Ak­tie des Un­ter­neh­mens war auf­grund der schwie­ri­gen Ent­wick­lung im Mes­se­sek­tor und der wie­der­hol­ten Ge­winn­war­nung der ko­tier­ten MCH Group un­ter Druck ge­ra­ten. Al­ler­dings hat das Ma­nage­ment in Me­dien­be­rich­ten ein sta­bi­les Ge­schäfts­er­geb­nis für 2018 an­ge­kün­digt. Zu­dem plant die Bern­ex­po Grou­pe, sich von der Toch­ter­ge­sell­schaft Mes­se­park Bern und da­mit von den Mes­se­hal­len zu tren­nen. Ein Käu­fer für die Im­mo­bi­li­en wird der­zeit ge­sucht. Soll­te der Ver­kauf ge­lin­gen, steht die Ent­wick­lung des Mes­se­und Ver­an­stal­tungs­ge­schäfts al­lein im Fo­kus der Ge­sell­schaft.

In den ver­blei­ben­den Wo­chen bis zum Jah­res­en­de soll­te der Han­del ins­be­son­de­re von Port­fo­li­o­ar­ron­die­run­gen ge­prägt sein. So­fern die star­ke Vo­la­ti­li­tät an der Haupt­bör­se an­hält, dürf­ten die de­fen­si­ven Qua­li­tä­ten der aus­ser­börs­lich ge­han­del­ten Ak­ti­en wei­ter an Be­deu­tung ge­win­nen. Wie die Ver­gan­gen­heit zeigt, las­sen sich Bör­sen­kri­sen mit ei­ner Aus­wahl an so­li­den Ne­ben­wer­ten gut über­ste­hen.

Sa­scha Hitz ist Fach­spe­zia­list OTC-X bei der Ber­ner Kan­to­nal­bank (BEKB).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.