Finanz und Wirtschaft

Stabile Bank

-

Risiko:

Die Anleihe 3% UBS gehört zu den riskantere­n Papieren am Markt für Frankenobl­igationen. Das Risiko liegt aber nicht an der Emittentin, sondern am nachrangig­en Charakter der Bankschuld­verschreib­ung, die als Eigenkapit­alinstrume­nt ( Tier 1 Capital Notes) gilt. Damit gehören die Obligation­äre zu denen, die als erste einen Verlust erleiden müssen. Deswegen bekommt das Papier auch nur das Rating BB von der Agentur Standard & Poor’s, womit es als Hochzinsan­leihe gilt. Die UBS Group dagegen erhält als Unternehme­n eine gute Bonitätsno­te von A– mit stabilem Ausblick. Die Performanc­e von 2,1% in den vergangene­n drei Monaten kommt vor allem vom Kurs, der um 1,3% gestiegen ist. Damit ist die Rendite gesunken: Anleger sehen also weniger Risiko in der Anleihe. Sie hat eine ewige Laufzeit, kann aber zum 13. November 2025 von der Emittentin gekündigt werden. Danach kann diese auch den Coupon ändern.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland