1.Ti­tel Die Er­lö­sung in Mai­land nach zwei ver­lo­re­nen Fi­nals

Neue Zurcher Zeitung Sunday - - Sport -

Dass Ro­ger Fe­de­rer ein aus­ser­ge­wöhn­li­ches Ta­lent be­sitzt, ist schon vor die­sem Fe­bru­ar­sonn­tag 2001 in Mai­land be­kannt. Drei Jah­re zu­vor hat er in Wim­ble­don das Ju­nio­ren­tur­nier ge­won­nen und ist die Num­mer 1 ge­wor­den. Doch auf der ATP-TOUR tut sich Fe­de­rer an­fäng­lich schwer. Die bei­den ers­ten Fi­nals im Jahr 2000 ver­liert er – zu­erst in Mar­seil­le ge­gen den Gen­fer Marc Ros­set, dann an den Swiss In­doors in Ba­sel ge­gen den Schwe­den Tho­mas En­qvist. Nach der Nie­der­la­ge am Heim­tur­nier weint er bit­te­re Trä­nen, weil er be­fürch­tet, dem Ti­tel in Ba­sel nie mehr so na­he zu kom­men. Mai­land ist des­halb ei­ne Er­lö­sung. Nach dem Fi­nal­sieg ge­gen den Fran­zo­sen Ju­li­en Bout­ter sag­te Fe­de­rer: «Die­ser Sieg ist ei­ne rie­si­ge Er­leich­te­rung für mich, ich ha­be lan­ge dar­auf ge­war­tet. Drei Fi­nal-nie­der­la­gen hin­ter­ein­an­der wä­ren für die Moral nicht gut ge­we­sen.» Mit 19 Jah­ren wird er zum fünf­ten Schwei­zer nach Heinz Günthardt, Ja­kob Hla­sek, Marc Ros­set und Clau­dio Mez­zadri, der ein Pro­fi­tur­nier ge­winnt.

89. Ti­tel: Mel­bourne 2017.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.