Völ­lig los­ge­löst

Kopf­hö­rer oh­ne Ka­bel sind ih­re Kin­der­krank­hei­ten los­ge­wor­den und bie­ten an­stän­di­gen bis sehr gu­ten Sound. Doch man muss be­reit sein, min­des­tens 150 Fran­ken aus­zu­ge­ben.

Neue Zurcher Zeitung Sunday - - Computer & Technik - Von Henning Stei­er

Die Tech­nik gab es schon vor­her, aber erst Apple ist es ge­lun­gen, sie mas­sen­markt­fä­hig zu ma­chen: Die Air­pods sind zum Syn­onym für ka­bel­lo­se Blue­tooth-kopf­hö­rer ge­wor­den – selbst die Ka­bel­ver­bin­dung zwi­schen lin­kem und rech­tem Stöp­sel ent­fällt. Al­ler­dings funk­tio­nie­ren die Air­pods voll­um­fäng­lich nur mit Apple-ge­rä­ten, weil bei­spiels­wei­se die Sprachas­sis­ten­tin Si­ri nur für die­se ver­füg­bar ist. In die­sem Ver­gleichs­test ste­hen da­ge­gen fünf kom­plett ka­bel­lo­se Kopf­hö­rer im Mit­tel­punkt, die für An­dro­id und IOS ge­dacht sind.

Blue­tooth-kopf­hö­rer die­ser Art las­sen sich in zwei Ka­te­go­ri­en grup­pie­ren: In-ear-kopf­hö­rer und Ear­buds. Erst­ge­nann­te sit­zen im Ge­hör­ka­nal und ha­ben Si­li­kon­stöp­sel, die in meh­re­ren Grös­sen im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten sind. Ear­buds da­ge­gen dich­ten den Ge­hör­gang nicht ganz ab. Zu den In-ear­ge­rä­ten zäh­len der Senn­hei­ser Mo­men­tum True Wi­re­less (350 Fran­ken), der Ja­bra Eli­te Ac­tive 65t (220 Fran­ken), der Op­to­ma Nu­force BE Free 8 (220 Fran­ken) und die Hua­wei Free­buds (160 Fran­ken). Die So­ny Xpe­ria Ear Duo sind Ear­buds und für 300 Fran­ken zu ha­ben.

Man kann al­le Ge­rä­te zum Te­le­fo­nie­ren nut­zen. Wenn es rich­tig laut ist, muss man aber das Smart­pho­ne ans Ohr hal­ten.

Beim Fin­ger­tip­pen fehlt Prä­zi­si­on

Die preis­lich am obe­ren En­de des Test­felds zu fin­den­den Senn­hei­ser Mo­men­tum True Wi­re­less sind, wie man es von an­de­ren Kopf­hö­rern die­ser Se­rie kennt, sehr bass­las­tig. Die Hö­hen sind de­tail­liert und klar. Ins­ge­samt ist der Klang auf sehr ho­hem Ni­veau. Prak­tisch: Die Ein­stel­lun­gen des Equa­li­zers las­sen sich auf den Kopf­hö­rern spei­chern, so dass sie für je­den Zu­spie­ler gleich sind. Schwie­rig­kei­ten hat­ten wir im ein­tä­gi­gen Test da­mit, die Ohr­hö­rer über die Sen­sor­flä­chen auf dem Ge­häu­se zu steu­ern, al­so et­wa per Fin­ger­tipp den Song zu stop­pen oder mit­tels län­ge­rer Be­rüh­run­gen lau­ter oder lei­ser zu dre­hen. Hier ver­miss­ten wir die Prä­zi­si­on. Zu lo­ben ist, dass die Ohr­hö­rer nicht nur das reich­wei­ten­star­ke Blue­tooth 5.0 un­ter­stüt­zen, son­dern auch die Klang­ver­bes­se­rung ap­tx und die Smart­pho­ne­sprachas­sis­ten­ten von Apple und Goog­le.

Dan­kens­wer­ter­wei­se hat Senn­hei­ser die Auf­be­wah­rungs- und La­de­hül­le mit ei­nem zu­kunfts­si­che­ren Usb-c-an­schluss ver­se­hen. Apro­pos: Mit ei­ner La­dung spiel­ten die Mo­men­tum True Wi­re­less im Test rund vier­ein­halb St­un­den lang Mu­sik ab, was sie im Test­feld fast vorn plat­ziert. Zu­dem sind die Senn­hei­ser-ohr­hö­rer nach dem Stan­dard IPX4 spritz­was­ser­ge­schützt. Das kann man vom So­ny Xpe­ria Ear Duo als ein­zi­gem Kopf­hö­rer im Test nicht be­haup­ten. Die Ja­pa­ner Senn­hei­ser Mo­men­tum True Wi­re­less (350 Fr.)

Bes­ter Sound al­ler Test­kopf­hö­rer und reich­wei­ten­star­kes Blue­tooth.

Ja­bra Eli­te Ac­tive 65t (220 Fr.)

Fünf St­un­den Ak­ku­lauf­zeit und ho­her Was­ser­schutz.

Hua­wei Free­buds (160 Fr.)

Sit­zen per­fekt im Ohr, klin­gen gut und sind erst noch re­la­tiv kos­ten­güns­tig. So­ny Xpe­ria Ear Duo (300 Fr.)

Sind nicht wirk­lich ge­gen Spritz­was­ser ge­schützt, sit­zen schlecht und fil­tern kei­ne Ge­räu­sche. Op­to­ma Nu­force BE Free 8 (220 Fr.)

Ab­zü­ge beim Klang, sie sind op­tisch min­der­wer­tig und ra­gen aus dem Ohr her­vor. set­zen oh­ne­hin auf ein ei­ge­nes Kon­zept: Die Tech­nik des Kopf­hö­rers sitzt in klei­nen Bo­xen hin­ter den Oh­ren. Im Test hat­ten wir stän­dig das Ge­fühl, dass die Xpe­ria-kopf­hö­rer aus den Oh­ren fal­len könn­ten. Sie mö­gen da­für ge­macht sein, den gan­zen Tag ge­tra­gen zu wer­den. Al­ler­dings wer­den auf­grund der Tra­ge­po­si­ti­on kei­ne Ge­räu­sche ge­fil­tert, und der Sound lässt auch zu wün- schen üb­rig. Ein­zig lo­bens­wert ist die In­te­gra­ti­on des Goog­le As­sis­tant, der ei­nem bei­spiels­wei­se nach dem Auf­ste­hen Termine auf die Kopf­hö­rer bringt und per Kopf­be­we­gung ge­steu­ert wird. App­les Si­ri funk­tio­niert al­ler­dings nur mit gros­sen Ein­schrän­kun­gen.

Ab­zü­ge beim Klang gibt es auch für den Op­to­ma Nu­force BE Free 8, der zu­dem op­tisch min­der­wer­tig wirkt. Aus­ser­dem ste­hen die Kopf­hö­rer weit aus den Oh­ren her­vor. Ein­zi­ger Vor­teil der sonst nicht emp­feh­lens­wer­ten Ohr­hö­rer: Sie un­ter­stüt­zen wie die Senn­hei­ser-ohr­hö­rer die Klang­ver­bes­se­rung ap­tx in der Low-la­ten­cy-ver­si­on. Weil die­ser Co­dec den Ver­satz zwi­schen Bild und Ton stark mi­ni­miert, sind die­se Kopf­hö­rer be­son­ders gut für Spie­le ge­eig­net.

Deut­lich bes­ser klin­gen die Hua­wei Free­buds, die zu­dem viel güns­ti­ger sind. Die Ine­ar-kopf­hö­rer sas­sen im Test bei di­ver­sen Per­so­nen na­he­zu per­fekt. Mit dop­pel­tem Fin­ger­tip­pen aufs Ge­häu­se las­sen sich die er­wähn­ten Sprachas­sis­ten­ten star­ten; auch die Mu­sik­wie­der­ga­be kann man so pau­sie­ren. Un­ver­ständ­lich: Die Laut­stär­ke lässt sich so nicht re­geln, und Songs kann man so nicht über­sprin­gen. Und die App Free­buds As­sis­tant gibt es lei­der nur für An­dro­id.

Hua­wei Free­buds für Ein­stei­ger

Die Ja­bra Eli­te Ac­tive 65t ha­ben uns noch ein biss­chen bes­ser ge­fal­len. Der Sound ist fast ge­nau­so gut wie beim Bes­tem im Test – dem Senn­hei­ser-ohr­hö­rer. Mit fünf St­un­den Ak­ku­lauf­zeit hiel­ten die Ja­bra-kopf­hö­rer so­gar noch län­ger durch. Sie sas­sen ge­nau­so gut in den Oh­ren wie die Free­buds, unser Fa­vo­rit in die­sem Punkt. Die Ac­tive 65t sind so­gar nach dem Stan­dard IP56 ge­gen Dreck und Spritz­was­ser ge­schützt. Prak­tisch ist der ver­bau­te Be­we­gungs­sen­sor, der das Schrit­te­zäh­len er­leich­tert. Wer die­se Funk­ti­on nicht braucht, kann 30 Fran­ken spa­ren und den bau­glei­chen 65t kau­fen.

Der Test zeigt: Voll­kom­men ka­bel­lo­se Kopf­hö­rer sind ih­re Kin­der­krank­hei­ten los­ge­wor­den sind, zu­min­dest wenn man be­reit ist, 150 Fran­ken aus­zu­ge­ben. Ver­bin­dungs­ab­brü­che oder Syn­chro­ni­sie­rungs­pro­ble­me ha­ben wir bei kei­nem Test­kopf­hö­rer er­lebt. Man kann zwar al­le Ge­rä­te zum Te­le­fo­nie­ren nut­zen, weil sie Mi­kro­fo­ne ha­ben. Wenn es rich­tig laut in der Um­ge­bung ist, muss man aber nach wie vor das Smart­pho­ne ans Ohr hal­ten. Ein­stei­gern sei­en die Hua­wei Free­buds ans Herz ge­legt, Preis-leis­tungs-sie­ger sind die Ja­bra Eli­te Ac­tive 65t, auch weil Senn­hei­sers Mo­men­tum True Wi­re­less die Fra­ge of­fen las­sen, war­um sie so viel kos­ten. Nicht zu emp­feh­len sind So­nys Xpe­ria Ear Duo und Op­to­mas Nu­force BE Free 8.

Apple hat die ka­bel­lo­sen Kopf­hö­rer mas­sen­taug­lich ge­macht, doch es gibt Al­ter­na­ti­ven.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.