Weg­werftan­nen sind von ges­tern

Nach­hal­ti­ge Christ­bäu­me ge­sucht

Neue Zurcher Zeitung - - ZÜRICH UND REGION -

Andre­as Ho­negger · Wir ken­nen es aus der Ikea-Wer­bung: Am Knuts-Tag, dem 13. Ja­nu­ar, geht die Weih­nachts­zeit de­fi­ni­tiv zu En­de, und die Schwe­den wer­fen die nicht mehr ge­brauch­ten Weih­nachts­bäu­me acht­los aus dem Fens­ter. Bei uns wird mit den Weih­nachts­bäu­men nicht so wild um sich ge­wor­fen, aber ihr Schick­sal ist auch nicht viel an­ders. Christ­bäu­me sind Weg­wer­far­ti­kel zum Ein­mal­ge­brauch. Seit Jah­ren su­che ich gu­te Tan­nen­bäu­me im Topf, da­mit man den Baum nach den Fei­er­lich­kei­ten im Frei­en wei­ter­wach­sen las­sen kann. Das ist bil­li­ger und vor al­lem sym­pa­thi­scher. War­um soll der Baum der Ab­fuhr über­ge­ben wer­den, wenn man ihn all­jähr­lich wie­der aus dem Gar­ten oder von der Ter­ras­se her­ein­ho­len kann? So darf er, wie ein gu­ter Freund, je­des Jahr mit uns fei­ern, hübsch ge­schmückt und gut duf­tend.

Er­staunt stel­len wir nun fest, dass sich die Idee in den letz­ten Jah­ren lang­sam durch­zu­set­zen be­ginnt. Die Gar­ten­cen­ter land­auf und land­ab ha­ben in­zwi­schen vor Weih­nach­ten ein­ge­topf­te klei­ne Bäum­chen im An­ge­bot. Die Baum­schu­le Kunz in Us­ter et­wa lud am ers­ten Ad­vents­sonn­tag zu ei­nem Christ­baum­tag ein, an dem un­ter an­de­rem grös­se­re Nord­mann­tan­nen an­ge­bo­ten wur­den. Die Baum­schu­le ver­mie­tet die Bäu­me auch und holt sie im Ja­nu­ar zum Über­som­mern wie­der ab. Ei­ne Tan­ne von ei­nem Me­ter Hö­he kos­tet im Ver­kauf

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.