CA­RO­LE SCHWAN­DER, 55

— Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che, Pul­ly — An der Fête: Be­treu­ung der Kin­der­dar­stel­ler

Schweizer Familie - - FÊTE DES VIGNERONS -

Ich freue mich auf das Fest – ma­che mir aber auch ein biss­chen Sor­gen. Zu­sam­men mit zwei wei­te­ren Frau­en und ei­nem Mann bin ich für rund 400 Kin­der zwi­schen sechs und vier­zehn Jah­ren ver­ant­wort­lich. Sie tre­ten als Darstel­ler auf, ih­re El­tern hin­ge­gen sind ent­we­der sel­ber be­schäf­tigt oder gar nicht am Fest. Das ist ei­ne grosse Ver­ant­wor­tung, und es gibt tau­send Din­ge zu be­den­ken und zu klä­ren. Vor Be­ginn der Vor­stel­lun­gen kom­men die Kin­der je­weils zu uns, wo sie drei St­un­den auf ih­ren Ein­satz war­ten. Wir müs­sen sie in die­ser Zeit bei Lau­ne hal­ten, oh­ne dass sie ihr Ko­s­tüm ka­putt oder dre­ckig ma­chen. Wir wer­den ih­nen et­was zu essen ge­ben, aber auch das ist heu­te – mit all den Le­bens­mit­tel­all­er­gi­en – leich­ter ge­sagt als ge­tan. Nach ih­rem Auf­tritt kom­men die Kin­der wie­der in un­se­re Ob­hut, be­vor sie ab­ge­holt wer­den. Die El­tern müs­sen uns vier Na­men von au­to­ri­sier­ten Per­so­nen an­ge­ben, nur de­nen wer­den wir die Kin­der über­ge­ben. Die Angst vor Ent­füh­run­gen ist auch ein neue­res Phä­no­men un­ter El­tern, das wir ernst neh­men müs­sen. Un­se­re nächs­te grosse Auf­ga­be ist es, 80 Frei­wil­li­ge zu fin­den, die sich wäh­rend des Fes­tes um die Kin­der küm­mern.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.