APROPOS Töss

Schweizer Familie - - REISEN -

«Wid­mer wan­dert» heisst die Ko­lum­ne. Doch je­der Mensch hat sei­ne ge­hei­men Ge­lüs­te. Der Wan­der­wid­mer ist manch­mal ein Ve­lo­wid­mer. Und al­so be­gibt er sich ei­nes Ta­ges nach Fi­schen­thal mit dem Plan, die Töss zu er­ra­deln. Bloss, wo ist sie? Et­was wei­ter nörd­lich! Der Fluss schiesst vor Steg vom Töss­stock her­ab. Er­leb­nis­se der nächs­ten St­un­den: In Lip­per­schwen­di fällt das Al­ters­ und Pfle­ge­heim Blu­men­au auf; in dem schmu­cken Bau war frü­her ei­ne Trin­ke­rin­nen­heil­an­stalt ein­ge­rich­tet. Am Bahn­hof Bau­ma ist his­to­ri­sches Roll­ma­te­ri­al aus­ge­stellt. In Ri­kon trifft man Ti­be­ter; ver­trie­ben von den chi­ne­si­schen Be­sat­zern, be­gan­nen sie einst un­ter Hil­fe des Pfan­nen­pro­du­zen­ten Kuhn an der Töss ein neu­es Le­ben. Um Win­ter­thur­töss fal­len die Fa­b­ri­ken des 19. Jahr­hun­derts auf. Schliess­lich wird ge­gen Ror­bas zu al­les länd­lich. Ein letz­ter Stutz, dann steht der ve­lo­fah­ren­de Wan­de­rer an der Tös­segg, wo der Rhein die Töss frisst. Doch, Ve­lo macht auch Spass.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.