MEIN MANN, DER RENTNER, UND DIE­SES IN­TER­NET

Schweizer Familie - - MEDIENTIPPS - Irè­ne Weitz

Ro­sa Schmidt Gün­ther lässt sich früh­pen­sio­nie­ren, und Ro­sa über­kommt Pa­nik, denn ih­re ein­ge­spiel­te All­tags­rou­ti­ne ist durch den nun dau­ernd an­we­sen­den Gat­ten in Ge­fahr. Er­folg­los ver­sucht Ro­sa, ei­ne Be­schäf­ti­gung für ihn zu fin­den, da­mit sie wei­ter­hin tun und las­sen kann, was sie will. Zum Glück schleppt Toch­ter Ju­lia ei­nen Ta­blet-pc an, und Gün­ther ist so­fort Feu­er und Flam­me. Er wird Mit­glied in ei­nem Com­pu­ter­klub, taucht in die Tie­fen des In­ter­nets ein, weiss dank Goog­le bald mehr als der Haus­arzt und tritt Face­book bei. Ro­sa steht all dem sehr skep­tisch ge­gen­über. Doch als die bei­den ei­nen Mo­nat in­ter­net­lo­se Zeit ver­ein­ba­ren, ist sie es, die heim­lich E-mails checkt und sen­det ... Als In­spi­ra­ti­on dien­te Ro­sa Schmidt ali­as An­ne Han­sen üb­ri­gens die ei­ge­ne Mut­ter. Ei­ne köst­li­che Ge­schich­te, wit­zig, rea­li­täts­nah und von Spre­che­rin Ga­b­rie­le Blum wun­der­bar um­ge­setzt. Ei­nes je­ner Hör­bü­cher, von de­nen man sich wünsch­te, sie gin­gen noch län­ger. ★★★★★

(Der Hör­ver­lag)

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.