Liebe Le­se­rin­nen Liebe Le­ser

Schweizer Familie - - EDITORIAL - Herz­lich, Ihr Da­ni­el Dun­kel, Chef­re­dak­tor

SCHLAF­LOS. Pro­ble­me beim Ein­und Durch­schla­fen sind so häu­fig, dass man von ei­nem Volks­lei­den re­den kann. In die­ser Aus­ga­be be­ant­wor­ten Ex­per­ten 22 wich­ti­ge Fra­gen rund um den Schlaf. Ein weit­ver­brei­te­tes Pro­blem: Un­ter Schlaf­stö­run­gen lei­det in der Schweiz ein Vier­tel der Men­schen.

Mei­ne Er­fah­rung mit Schlaf­lo­sig­keit: Je mehr man sich nachts im Bett dar­über är­gert, um­so wa­cher wird man. Was bes­ser hilft als wei­se Sprü­che, le­sen Sie ab SEI­TE 56.

SCHU­HE VON WELT­RUF. Nein, ich ha­be kei­ne Ak­ti­en bei der Fir­ma On. Aber ich muss zu­ge­ben: Ich bin Fan.

Die Lauf- und Frei­zeit­schu­he der jun­gen Zürcher Fir­ma sind so leicht und be­quem, dass man ver­gisst, sie zu Hau­se aus­zu­zie­hen. Of­fen­bar geht es vie­len Men­schen wie mir, denn die Schwei­zer Mar­ke hat welt­weit ein­ge­schla­gen. Und wie! Le­sen Sie ab SEI­TE 40. SA­TI­RE AM SONN­TAG. Micha­el Elsener hat sich be­reits ei­nen Na­men als Ko­mi­ker und Imi­ta­tor ge­macht. Doch jetzt geht es für den 33-Jäh­ri­gen erst rich­tig los: Am Sonn­tag­abend, 20. Ja­nu­ar, prä­sen­tiert Elsener erst­mals sei­ne Sa­ti­re­show «La­te Up­date» am Schwei­zer Fern­se­hen. Zur glei­chen Sen­de­zeit wie einst das Kult­duo Gi­a­cob­bo/müller. Was der stu­dier­te Po­li­tik- und Me­di­en­wis­sen­schaft­ler un­ter ei­ner gu­ten Po­in­te ver­steht und war­um er Sa­ti­re mag, er­zählt er im In­ter­view ab SEI­TE 12.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.