Pump­kin Sour

SonntagsZeitung - - KULINARIK -

Die­ser Ta­ge ein noch we­nig be­kann­tes Kür­bis­re­zept zu fin­den, ge­stal­tet sich zu­wei­len schwie­rig. Vi­el­leicht ha­ben wir es trotz­dem ge­schafft: im eben er­schie­ne­nen Koch­buch «Feu­er und Flam­me», in dem al­les im Ofen, über dem Feu­er oder auf dem Grill ge­kocht wird. Der Pump­kin Sour ist ein Cock­tail mit Kür­bispü­ree, was auf den ers­ten Blick selt­sam er­schei­nen mag, auf den zwei­ten aber ziem­lich ge­ni­al ist. Denn wie tref­fend be­schrie­ben, ver­bin­det «die­ser Drink die zar­te Rau­chig­keit von Whis­ky mit der Süs­se von Kür­bis und Ho­nig». Be­rei­tet man das Pü­ree tat­säch­lich mit­hil­fe von Feu­er zu, wird nicht nur der Cock­tail schön rau­chig, son­dern man durch­läuft schon fast ei­nen künst­le­ri­schen Prozess.

Zu­ta­ten:

50 ml rau­chi­ger Scotch Whis­ky 30 ml Zi­tro­nen­saft

45 ml Kür­bispü­ree

1 klei­ner But­ter­nuss­kür­bis

(für das Pü­ree)

2 Zwei­ge Thy­mi­an

100 g Ho­nig

Eis­wür­fel

1 Ei­weiss

1 Zweig Zi­tro­nen­thy­mi­an zum Gar­nie­ren

1. Holz lang­sam ca. ei­ne St­un­de nie­der­bren­nen las­sen. 2. Kür­bispü­ree zu­be­rei­ten: Den But­ter­nuss­kür­bis di­rekt in der Glut rös­ten, ihn da­bei mehr­fach wen­den. 3. Auf­schnei­den, Ker­ne ent­fer­nen, Fleisch her­aus­scha­ben, pü­rie­ren. Dem Pü­ree Thy­mi­an­zwei­ge und Ho­nig un­ter­mi­schen.

4. Whis­ky, Zi­tro­nen­saft und 45 ml des Kür­bispü­rees in ei­nen Cock­tail-shaker fül­len und gut schüt­teln. Eis und Ei­weiss hin­zu­fü­gen, noch ein­mal schüt­teln.

5. In ein ge­kühl­tes Cock­tail­glas gies­sen und ei­nen Zweig Zi­tro­nen­thy­mi­an auf den Rand le­gen.

Das Re­zept stammt aus «Feu­er und Flam­me» von Lenn­ox Has­tie, 255 S.,Call­w­ey

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.