Haw­king er­klärt uns die Welt, wie er sie sah

SonntagsZeitung - - WISSEN -

Der im März ver­stor­be­ne Phy­si­ker Ste­phen Haw­king wur­de von Wis­sen­schaft­lern, Ge­schäfts­leu­ten, Po­li­ti­kern und der Öf­fent­lich­keit oft nach sei­nen Ge­dan­ken zu di­ver­sen The­men be­fragt. Gibt es ei­nen Gott?

Wird uns die künst­li­che In­tel­li­genz über­flü­geln?

Wer­den wir auf der Er­de über­le­ben? Haw­king un­ter­hielt ein Ar­chiv mit sei­nen Ant­wor­ten. Dar­aus ent­stand die­ses pos­tum ver­öf­fent­lich­te Buch. Zu Recht teilt der Us-ame­ri­ka­ni­sche Astro­phy­si­ker und No­bel­preis­trä­ger Kip Thor­ne in sei­nem Vor­wort die zehn «gros­sen Fra­gen der Mensch­heit» ein in sol­che, die tief in Haw­kings Wis­sen­schaft ver­wur­zelt sind, und in je­ne, die er, wenn auch «vol­ler Weis­heit und Krea­ti­vi­tät», als Laie be­ant­wor­tet – und wo der Le­ser Haw­kings Sicht­wei­se durch­aus hin­ter­fra­gen soll­te.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.