USA ver­schär­fen das Asyl­recht

Tages Anzeiger - - International -

Künf­tig dür­fen Flücht­lin­ge in den USA nur noch Asyl be­an­tra­gen, wenn sie an ei­nem of­fi­zi­el­len Grenz­über­gang ein­rei­sen. Dies teil­te das Hei­mat­schutz­mi­nis­te­ri­um mit. Il­le­gal Ein­ge­reis­te dür­fen dem­nach kein Asyl be­an­tra­gen. Prä­si­dent Do­nald Trump hat ein ent­spre­chen­des De­kret am Frei­tag un­ter­zeich­net.

Mit der Ver­schär­fung des Asyl­rechts wer­de auf ei­nen «bei­spiel­lo­sen Miss­brauch un­se­res Ein­wan­de­rungs­sys­tems» re­agiert, sag­te ein Re­gie­rungs­ver­tre­ter. «Un­ser Asyl­sys­tem bricht un­ter ei­ner zu gros­sen Zahl un­ge­recht­fer­tig­ter Asyl­an­trä­ge zu­sam­men», er­klär­te das Hei­mat­schutz­mi­nis­te­ri­um. Dies scha­de auch den Men­schen, die recht­mäs­sig Asyl be­an­trag­ten. Dem Mi­nis­te­ri­um zu­fol­ge hat der Prä­si­dent das Recht, die Ein­rei­se von Aus­län­dern ein­zu­schrän­ken, wenn dies im «na­tio­na­len In­ter­es­se» sei.

Do­nald Trump hat­te sich dar­auf be­reits bei sei­nen um­strit­te­nen Ein­rei­se­ver­bo­ten ge­gen Bür­ger aus meh­re­ren mehr­heit­lich mus­li­mi­schen Staa­ten be­ru­fen. Dies­mal zielt das De­kret vor al­lem ge­gen Mi­gran­ten aus Mit­tel­ame­ri­ka.

Die Bür­ger­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on Ame­ri­can Ci­vil Li­ber­ties Uni­on be­zeich­ne­te das De­kret als «il­le­gal». Das ame­ri­ka­ni­sche Recht er­lau­be Men­schen ei­nen Asyl­an­trag un­ab­hän­gig da­von, ob sie sich an ei­nem Grenz­über­gang be­fin­den oder nicht. Dies kön­ne nicht durch ein De­kret «um­gan­gen» wer­den. Wei­te­re Or­ga­ni­sa­tio­nen kün­dig­ten an, die Ver­schär­fung des Asyl­rechts «be­kämp­fen» zu wol­len.

In ei­nem Fern­seh­in­ter­view hat­te Do­nald Trump jüngst auch ge­droht, er wol­le das Recht ein­schrän­ken, durch Ge­burt USStaats­an­ge­hö­ri­ger zu wer­den. Ju­ris­ten wand­ten ein, die­ses Recht sei in der ame­ri­ka­ni­schen Ver­fas­sung ver­an­kert.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.